Start bei Il Lombardia - 2017 zum Bahrain-Team?

Rodriguez kann sich Fortsetzung seiner Karriere vorstellen

Foto zu dem Text "Rodriguez kann sich Fortsetzung seiner Karriere vorstellen"
Joaquim Rodriguez (Katusha) | Foto: Cor Vos

26.09.2016  |  (rsn) - Eigentlich hatte Joaquim Rodriguez seine Karriere nach dem Olympischen Straßenrennen von Rio beendet. Doch nachdem sein Arbeitgeber Katusha ihn gebeten hat, noch bei den italienischen Herbstklassikern an den Start zu gehen, kann sich der Spanier nun sogar vorstellen, auch 2017 zum Peloton zu gehören.

"Wir können im Moment nichts ausschließen", sagte sein Manager Angel Edo zu cyclingnews.com. "Nichts ist unterschrieben, es gibt verschiedene Optionen", fügte der Portugiese an. Ein Interessent, so wird gemunkelt, ist das Team Bahrain-Merida, das scharf auf Rodriguez' Weltranglistenpunkte ist.

Nach wie vor sei auch ein Karriereende möglich, so Edo, aber "Joaquim möchte die Radsportbühne verlassen, wie er es für richtig hält." Der 38-jährige Rodriguez wird am Samstag noch Il Lombardia bestreiten. Zu den Favoriten zählt der Sieger von 2012 und 2013 allerdings nicht. "Er wird sein Bestes geben, aber nach zwei Monaten ohne Rennen weiß man nie", zeigte sich Edo zurückhaltend.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine