Ergebnismeldung 100. Giro d´Italia

Pinot siegt in Asiago, Quintana bleibt im Rosa Trikot

Foto zu dem Text "Pinot siegt in Asiago, Quintana bleibt im Rosa Trikot"
Thibaut Pinot (FDJ) bejubelt seinen Sieg auf der 20. Etappe des Giro d´Italia. | Foto: Cor Vos

27.05.2017  |  (rsn) - Thibaut Pinot (FDJ) hat beim 100. Giro d’Italia die 20. Etappe gewonnen. Der Franzose setzte sich über 190 Kilometer von Pordenone nach Asiago im Sprint einer fünfköpfigen Spitzengruppe vor dem Russen Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) sowie den Italienern Vincenzo Nibali (Bahrain Merida) und Domenico Pozzovivo (AG2R) durch und rückte vor dem morgigen entscheidenden Einzelzeitfahren auf Rang drei der Gesamtwertung vor.

Nairo Quintana (Movistar) verteidigte als zeitgleicher Tagesfünfter sein Rosa Trikot und liegt nun 39 Sekunden vor Nibali und 43 vor Pinot. Tom Dumoulin (Sunweb) kam 15 Sekunden hinter Pinot mit der ersten Verfolgergruppe als Zehnter ins Ziel und fiel im Gesamtklassement auf Platz vier zurück.

Angesichts von nur 53 Sekunden Rückstand auf Quintana hat der Niederländer am Sonntag aber gute Chancen, sich doch noch den Gesamtsieg zu sichern. Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) bleibt Fünfter, verkürzte aber seinen Rückstand um sechs Sekunden auf nunmehr 1:15 Minuten.

"Bis drei Kilometer vor dem Ziel habe ich nur versucht, Zeit gutzumachen und habe keinen Gedanken an den Etappensieg verschwendet“, kommentierte Giro-Debütant Pinot seinen ersten Tagessieg und den nach Pierre Rolland (Cannondale-Drapac) zweiten eines französischen Fahrers.

Bei den Sonderwertungen blieb alles beim alten. Fernando Gaviria (Quick-Step Floors) wird das Punktetrikot der Italien-Rundfahrt 2017 gewinnen, ebenso wie Mikel Landa (Sky) das Bergtrikot. Adam Yates (Orica-Scott) wird morgen sein Weißes Trikot des besten Nachwuchsfahrers gegen Gavirias Teamkollegen Bob Jungels verteidigen müssen, mit dem der Brite am Samstag zeitgleich in der Dumoulin-Gruppe ins Ziel kam. Movistar führt die Teamwertung an.

Tageswertung:
1. Thibaut Pinot (FDJ)
2. Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) s.t.
3. Vincenzo Nibali (Bahrain Merida)
4. Domenico Pozzovivo (AG2R)
5. Nairo Quintana (Movistar)
6. Bob Jungels (Quick-Step Floors) +0:15 7. Adam Yates (Orica-Scott) s.t.
8. Sébastien Reichenbach (FDJ) s.t. 9. Bauke Mollema (Trek-Segafredo ) s.t. 10.Tom Dumoulin (Sunweb)

Gesamtwertung:
1. Nairo Quintana (Movistar)
2. Vincenzo Nibali (Bahrain Merida) +0:39
3. Thibaut Pinot (FDJ) +0:43
4. Tom Dumoulin (Sunweb) +0:53
5. Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) +1:15
6. Domenico Pozzovivo (Ag2r) +1:30
7. Bauke Mollema (Trek-Segafredo) +3:03
8. Adam Yates (Orica-Scott) +6:50
9. Bob Jungels (Quick-Step Floors) +7:18
10. Davide Formolo (Cannondale-Drapac) +12:55

Punktewertung:
1. Fernando Gaviria (Quick-Step Floors)

Bergwertung:
1. Mikel Landa (Sky)

Nachwuchswertung:
1. Adam Yates (Orica-Scott)

Teamwertung:

1. Movistar

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine