Zweiter Sieg für Felbermayr-Simplon-Wels

Rhône-Alpes Isère Tour: Rabitsch holt Etappe und Gesamtführung

Foto zu dem Text "Rhône-Alpes Isère Tour: Rabitsch holt Etappe und Gesamtführung"
Stephan Rabitsch jubelt über seinen ersten Saisonsieg | Foto: Team Felbermayr-Simplon-Wels

06.05.2018  |  (rsn) - Auf der 3. Etappe der viertägigen Rhône-Alpes Isère Tour feierte das Team Felbermayr-Simplon-Wels einen Erfolg. Verantworlich dafür zeigte Stephan Rabitsch, nachdem sein Teamkollege Filippo Fortin den zweiten Abschnitt gewonnen hatte.

Mit einer Attacke zehn Kilometer vor dem Ziel überraschte der Steirer das Feld und rettete einen Vorsprung von wenigen Sekunden nach Saint-Maurice-l'Exil. Dort konnte er nicht nur über den Tagessieg, sondern auch über die Führung in der Gesamtwertung jubeln.

"Das Risiko hat sich ausgezahlt. Ich habe voll attackiert und bin überglücklich, dass ich die Etappe gewinnen konnte", freute sich Rabitsch im Etappenziel. Bei einem Schnitt von mehr als 40 km/h endete die 171 Kilometer lange Etappe von Vaulx-Milieu nach Saint-Maurice-l'Exil nach vier Stunden und 15 Minuten mit einem österreichischen Sieg. Den Sprint des Hauptfeldes entschied der Bulgare Nikolay Mihaylov (Delko-Marseille-KTM) vor dem Australier Chris Harper (Bennelong SwissWellness) für sich.Fortin und Markus Eibegger rundeten auf den Rängen fünf und sieben das tolle Ergebnis für das oberösterreichische Kontinental-Team ab.

Auch am dritten Tag verteidigt die Welser Equipe ihre Führung in der Mannschaftswertung. In der Gesamtwertung liegt Rabitsch drei Sekunden vor dem bisherigen Spitzenreiter, Niklas Larsen (Virtu Cycling) aus Dänemark. Auf Platz drei folgt Jerome Baugnies (Wanty-Group Gobert). Eibegger ist Vierter, Fortin liegt auf Rang sieben. In der Sprintwertung teilt sich der Italiener mit Rabitsch die Führung.

171 Kilometer stehen für die Fahrer bei der Rhône-Alpes Isère Tour noch am Programm. Der vierte und finale Abschnitt führt von Bourgoin-Jallieu nach Charvieu-Chavagneux, dem Ausgangspunkt der Rundfahrt.

Tagesergebnis:
1. Stephan Rabitsch (Felbermayr-Simplon-Wels) 4:15:40 Stunden
2. Nikolay Mihaylov (Delko Marseille Provence KTM) + 0:08
3. Chris Harper (Bennelong SwissWellness) + 0:09
4. Tom Devriendt (Wanty Groupe Gobert) s.t.
5. Filippo Fortin (Felbermayr-Simplon-Wels) s.t.

Gesamtwertung:
1. Stephan Rabitsch (Felbermayr-Simplon-Wels) 11:06.31 Stunden
2. Niklas Larsen (Virtu Cycling) + 0:03
3. Jerome Baugnies (Wanty-Groupe Gobert) + 0:07

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Giro dell´Appennino (1.1, ITA)
  • Course Cycliste de Solidarnosc (2.2, POL)