Belgierin gewinnt den Koppenbergcross

Van De Steene schlägt auch in Oudenaarde zu

Foto zu dem Text "Van De Steene schlägt auch in Oudenaarde zu"
Kim Van De Steene (Tarteletto-Isorex) hat in Oudenaarde den Koppenbergcross gewonnen. | Foto: Cor Vos

01.11.2018  |  (rsn) - Kim Van de Steene (Tarteletto-Isorex) hat zum Auftakt der DVV-Trofee den Koppenbergcross gewonnen. Die 32-jährige Belgierin setzte sich am Nachmittag in Oudenaarde mit 21 Sekunden Vorsprung auf die Italienerin Alice Maria Arzuffi (Steylaerts-777) durch. Dritte wurde mit 27 Sekunden Rückstand deren niederländische Teamkollegin Annemarie Worst, gefolgt von Ellen Van Loy (Telenet-Fidea Lions / + 0:47), Geerte Hoeke (Creafin TÜV Süd / +0:52) sowie Weltmeisterin Sanne Cant (Corendon - Circus / +0:58).

Van de Steene, die früher als Milchbäuerin gearbeitet und erst spät mit dem Cross-Sport angefangen hat, feierte ihren zweiten Sieg innerhalb von zehn Tagen. Damals hatte sie in Boom im Rahmen der Superprestige-Serie den Niels Albert CX ebenfalls vor Arzuffi für sich entschieden. Mit ihrem Erfolg von Oudenaarde übernahm sie auch die Gesamtführung der DVV-Trofee, die in dieser Saison acht Rennen umfasst und am 10. November mit dem Jaarmarktcross in Niel fortgesetzt wird.

Ergebnis:
1. Kim Van de Steene (Tarteletto-Isorex)
2. Alice Maria Arzuffi (Steylaerts-777) +0:21
3. Annemarie Worst (Steylaerts-777) +0:27
4. Ellen Van Loy (Telenet-Fidea Lions) + 0:47
5. Geerte Hoeke (Creafin TÜV Süd) +0:52
6. Sanne Cant (Corendon - Circus) +0:58
7. Nikki Brammeier +1:16
8. Helen Wyman +1:22
9. Eva Lechner (Creafin TÜV Süd) +1:36
10.Elle Anderson +1:46

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)