Van der Poel in Oudenaarde nur 21.

Aerts gewinnt Koppenbergcross vor Vanthourenhout und Van Aert

Foto zu dem Text "Aerts gewinnt Koppenbergcross vor Vanthourenhout und Van Aert"
Toon Aerts (Telenet Fidea Lions) hat den Koppenbergcorss gewonnen. | Foto: Cor Vos

01.11.2018  |  (rsn) - Wenige Tage vor den Cross-Europameisterschaften hat Titelverteidiger Mathieu van der Poel (Corendon-Circus) eine schwere Schlappe einstecken müssen. Der 23-jährige Niederländer, der bisher die meisten Rennen der Saison 2018/19 dominiert hatte, kam am Donnerstag beim Koppenbergcross in Oudenaarde nicht über Rang 21 hinaus.

Den Sieg holte sich der Belgier Toon Aerts (Telenet Fidea Lions), der sich gegen seine Landsleute Michael Vanthourenhout (Marlux-Bingoal) und Wout Van Aert (Cibel-Cebon) durchsetzte. Der Weltcup-Gesamtführende kam elf Sekunden vor dem Vizeweltmeister ins Ziel, der dreimalige Weltmeister Van Aert folgte weitere drei Sekunden dahinter auf Rang drei. Der Deutsche Meister Marcel Meisen (Corendon-Circus) wurde mit 2:36 Minuten Rückstand Elfter.

Ergebnis:
1. Toon Aerts (Telenet-Fidea)
2. Michael Vanthourenhout (Marlux-Bingoal) + 0:11
3. Wout Van Aert (Cibel-Cebon) + 0:14
4. Lars van der Haar (Telenet-Fidea) +0:58
5. Quinten Hermans (Telenet Fidea Lions) +1:18
6. Laurens Sweeck (Pauwels Sauzen-Vastgoedservice) +1:25
7. Eli Iserbyt (Marlux-Bingoal) + 1:38
8. Kevin Pauwels (Marlux-Bingoal) + 1:52
9. Jens Adams (Pauwels Sauzen - Vastgoedservice) +2:00
10. Daan Soete (Pauwels Sauzen - Vastgoedservice) +2:32

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta Ciclista a la Región (1.1, ESP)
  • Tour de la Provence (2.1, FRA)
  • Colombia 2.1 (2.1, COL)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)