Sportministerin bestätigt

Andorra wird 2019 Zielort einer Vuelta-Etappe

Foto zu dem Text "Andorra wird 2019 Zielort einer Vuelta-Etappe"
Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) feierte in Andorra seinen zweiten Etappensieg bei der Vuelta 2018. | Foto: Cor Vos

19.11.2018  |  (rsn) - Andorra wird 2019 Zielort einer Etappe der Vuelta a Espana sein. Das bestätigte Sportministerin Olga Gelebert der Zeitung El Periòdic d'Andorra. Zudem deutete die Ministerin an, dass das Fürstentum in den Pyrenäen sich in den kommenden Jahren um eine Tour-Etappe bemühen würde.

Andorra war bereits in dieser Saison Austragungsort zweier Vuelta-Teilstücke. Am Coll de la Rabassa setzte sich dabei Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) durch, Enric Mas (Quick-Step Floors) triumphierte am Coll de Gallina. Gelebert nannte noch keine Details, doch El Periòdic d'Andorra deutete an, dass sich das Ziel in Cortals d’Encamp befinden könnte, wo Mikel Landa 2015 die damalige 11. Etappe gewann.

Mit der Bestätigung von Andorra als Vuelta-Gastgeber dürfte auch die bereits vor einigen Wochen veröffentlichte Meldung höheres Gewicht erhalten, wonach die Spanien-Rundfahrt 2019 einen Frankreich-Abstecher einlegen wird. Bereits im Sommer hatte Renndirektor Javier Guillen gegenüber der Nachrichtenagentur EFE angedeutet, dass die Vuelta im kommenden Jahr Zwischenstation beim nördlichen Nachbarn einlegen könnte.

Die Sportzeitung AS meldete dazu, dass Pau, wo 2019 bereits das Einzelzeitfahren der 105. Tour de France stattfinden wird, Austragungsort sein könnte, eventuell ebenfalls mit einem Zeitfahren.

Die offizielle Streckenpräsentation der kommenden Spanien-Rundfahrt ist für den 19. Dezember in Alicante geplant. In der gleichnamigen südspanischen Region startet die Vuelta 2019 am 24. August.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)