Heute kurz gemeldet

Tour-Bewerber Aigle und Lausanne legen Prudhomme Etappenplan vor

Foto zu dem Text "Tour-Bewerber Aigle und Lausanne legen Prudhomme Etappenplan vor"
Tour-Direktor Christian Prudhomme bei der Streckenpräsentation der 106. Auflage der Frankreich-Rundfahrt | Foto: Cor Vos

09.12.2018  |  (rsn) - Offizielle der schweizerischen Städte Aigle und Lausanne, die sich um die Austragung eine Tour-Etappe in den Jahren 2021, 2022 oder 2023 bewerben, haben sich in der vergangenen Woche mit Renndirektor Christian Prudhomme getroffen und dem Franzosen bereits einen detaillierten möglichen Etappenplan vorgelegt. Demnach würde der Abschnitt eine Länge von 172,9 Kilometer aufweisen und vom Start in Aigle, wo der Radsportweltverband UCI seinen Sitz hat, nach Lausanne ins dortige Olympiastadion La Pontaise führen. Im Profil der schweren Etappe mit insgesamt 3.800 Höhenmetern stehen vier Berge: der Col de la Croix (1.776 m), der Col du Pillon (1.546 m), der Col du Saanenmöser (1.279) sowie der Col du Jaun (1.509 m). Dazu kommt im Finale, das um den Genfer See herum ausgetragen wird, noch eine letzter Anstieg, 3,7 Kilometer lang und sechs Prozent steil. Während Lausanne bereits fünfmal - zuletzt im Jahr 2000 - eine Tour-Etappe ausgetragen hat, wäre es für das 10.000-Einwohnerstädtchen Aigle eine Premiere.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • Gravel and Tar Classic (1.2, NZL)