Forster feiert Heim-, Betsema Favoritinnensieg

Weber und Brandau beim Cross in Eschenbach auf dem Podium

Foto zu dem Text "Weber und Brandau beim Cross in Eschenbach auf dem Podium"
Das Podium des Männerrennens beim EKZ CrossTour-Lauf in Eschenbach, v.l.: Quinten Hermans, Lars Forster, Sascha Weber | Foto: radsportphoto.net/Steffen Müssiggang

10.12.2018  |  (rsn) - Sascha Weber und Elisabeth Brandau sind in der Schweiz bei der EKZ CrossTourin Eschenbach aufs Podium gefahren. Der 30-jährige Weber musste sich am Sonntag auf schlammigem Untergrund nur dem Schweizer Meister Lars Forster und dem Belgier Quinten Hermans geschlagen geben. Forster sicherte sich nach einer Attacke in einem Anstieg zur Rennhälfte den Sieg überlegen als Solist mit 29 Sekunden Vorsprung auf den Top-Favoriten Hermans. Weber kam mit 48 Sekunden Rückstand als Dritter ins Ziel. “Es hat extrem Spaß gemacht, hier zu fahren“, sagte der Lokalmatador bei der Siegerehrung nach dem fünften und damit vorletzten Lauf der Schweizer Rennserie.

Obwohl er in Eschenbach fehlte, verteidigte der Niederländer David van der Poel seine Führung im Gesamtklassement. Der Bruder von Europameister Mathieu van der Poel, der bisher bereits zwei Siege bei der EKZ CrossTour feiern konnte, liegt vor dem letzten Lauf, der am 2. Januar in Meilen ausgetragen wird, 55 Punkte vor Forster, der sich auch den zweiten Rang verbesserte.

Im Frauenrennen wurde die Niederländerin Denise Betsema ihrer Favoritinnenrolle gerecht und verwies die Luxemburgerin Christine Majerus mit zehn Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Die Deutsche Meisterin Elisabeth Brandau sicherte sich mit 58 Sekunden den letzten freien Platz auf dem Podium. Mit ihrem bereits dritten Sieg im Rahmen der EKZ CrossTour baute Betsema ihre Führung in der Gesamtwertung gegenüber der zweitplatzierten Brandau auf 82 Punkte aus, womit ihr der Gesamtsieg kaum noch zu nehmen sein dürfte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)