Kölner feierte auch auf der Straße große Erfolge

Früherer Cross-Weltmeister Wolfshohl wird 80

Foto zu dem Text "Früherer Cross-Weltmeister Wolfshohl wird 80"
Rolf Wolfshohl | Foto: Cor Vos

27.12.2018  |  (rsn) - Der ehemalige Cross-Weltmeister Rolf Wolfshohl hat am Donnerstag seinen 80. Geburtstag gefeiert. Der Kölner holte sich 1960, 1961 und 1963 jeweils das Regenbogentrikot im Gelände und wurde 13 Mal Deutscher Cross-Meister.

Wolfshohl war in den sechziger und frühen siebziger Jahren einer der besten deutschen Profis und feierte auch auf der Straße große Erfolge. 1965 entschied er sowohl die Vuelta a Espana für sich, drei Jahre später gewann er die Fernfahrt Paris - Nizza. Bei insgesamt neun Teilnahmen an der Tour de France gelangen ihm zwei Etappensiege (1967, 1970), 1968 fuhr er zwei Tage lang im Gelben Trikot. Ebenfalls 1968 wurde er Deutscher Meister auf der Straße.

Nach dem Ende seiner Karriere wechselte Wolfshohl 1973 in die Sportliche Leitung des Teams Rokado, zudem war er fünf Jahre lang auch als Sportlicher Leiter für sein Heimrennens Rund um Köln verantwortlich. Seit vielen Jahren betreibt er in einem Kölner Vorort ein Radsportgeschäft sowie unter dem Markennamen “rowona“ eine eigene Rahmenbauwerkstatt.

1984 traf ihn ein schwerer Schicksalsschlag, als sein Sohn Rolf-Dieter bei den Deutschen Straßenmeisterschaften in Alpirsbach stürzte und sich dabei eine Querschnittslähmung zuzog. Er starb im November 2011 in Folge einer Krebserkrankung.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)