Auch Haller, Loderer und Hatz am Ende in Top Ten

Banjaluka: Grosser fehlt eine Sekunde zum Gesamtsieg

21.04.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Belgrade Banjaluka (2.1), 4. Etappe:
Aaron Grosser (Bike Aid) hat sich am Schlusstag der viertägigen Rundfahrt noch auf Platz zwei der Gesamtwertung verbessert. Am Ende war der Sprinter zeitgleich mit dem Polen Pawel Franczak (Voster Uniwheels), allerdings hatte dieser die besseren Einzelplatzierungen. Hinter dem Ungarn Attila Valter (CCC Development/+0:02) wurde Patrick Haller (Heizomat rad net/+0:04) Vierter.

Der Österreicher Jodok Salzmann (Maloja Pushbikers) wurde Gesamtfünfter und mit Timon Loderer (Hrinkow Advarics) und Christopher Hatz (Herrmann Radteam) auf den Plätzen acht und neun konnten sich zwei weitere Deutsche in der Gesamtwertung in den Top Ten platzieren.

Die Schlussetappe mit Ziel in Banjaluka gewann nach 175 Kilometern der Slowene Marko Kump (Adria Mobil) vor Franczak und Grosser. Der Österreichern Daniel Auer (Maloja Pushbikers) wurde Vierter.

Tageswertung:
1. Marko Kump (Adria Mobil)
2. Pawel Franczak (Voster Uniwheels) s.t.
3. Aaron Grosser (Bike Aid)
4. Daniel Auer (Maloja Pushbikers)

Gesamtendstand:
1. Pawel Francazk (Voster Uniwheels)
2. Aaron Grosser (Bike Aid) s.t.
3. Attila Valter (CCC Development) +0:02
4. Patrick Haller (Heizomat rad net) +0:04
5. Jodok Salzmann (Maloja Pushbikers) +0:10
...
8. Timon Loderer (Hrinkow Advarics) s.t.
9. Christopher Hatz (Herrmann Radteam)

___________________________________________________________________

Tour du Loir et Cher (2.2), 5. Etappe
Fabian Lienhard (IAM Excelsior) hat die fünftägige Rundfahrt auf dem sechsten Gesamtrang abgeschlossen. Sein Landsmann und Teamkollege Simon Pellaud wurde Achter. Beide hatten im Rundfahrtenverlauf je eine Etappe gewonnen und für einen Tag das Gelbe Trikot getragen. Dieses gewann am Ende der Tscheche Jan Barta (Elkov). Die Schlussetappe sicherte sich der Däne Steffen Munk (ColoQuick) als Solist.

Tageswertung:
1. Steffen Munk (ColoQuick)
2. Martin Mortensen (Team Waoo) +0:04
3. Baptiste Bleier s.t.

Endstand:
1. Jan Barta (Elkov)
2. Julius Johansen (ColoQuick)
3. Stef Krul (Metec)
...
6. Fabian Lienhard (IAM Excelsior)
...
8. Simon Pellaud (IAM Excsior)
...
19. John Mandrysch (P&S Metalltechnik)

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine