Tour of the Alps

Vorschau auf die Rennen des Tages / 23. April

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 23. April"
Das Peloton der Tour of the Alps 2018 | Foto: Cor Vos

23.04.2019  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Tour of the Alps (2.HC), 2. Etappe - 179km
Am Dienstag geht es bei der Tour of the Alps ins Hochgebirge. Nach dem Start in Reith im Alpbachtal verlaufen die ersten 50 Kilometer zwar praktisch eben, doch danach steht eine auf knapp 1000 Metern Höhe gelegene Bergwertung der 3. Kategogire an. Danach steigt die Strecke bis zum Kilometer 100 an, wo der Brenner in knapp 1400 Metern Höhe passiert wird und die Fahrer die österreichische Grenze in Richtung Italien passieren. Nach einer etwas längeren Abfahrt geht es schließlich den in 2094 Metern Höhe gelegenen Jaufenpass (1. Kategorie) hinauf. Danach folgt eine rasante Abfahrt von 35 Kilometern Länge bis nach Meran, ehe es dort nochmals 4,5 hinauf geht in den Zielort Schenna. Besonders die letzten 500 Meter den Schlossweg hinauf haben es in sich.

Auf der längsten und anspruchsvollsten Etappe der Rundfahrt müssen die Klassementfahrer wie Chris Froome, Pavel Sivakov (beide Sky), Vincenzo Nibali, Hermann Pernsteiner (beide Bahrain - Merida), Rafal Majka (Bora - hansgrohe), Jan Hirt (Astana) und Aleksander Vlasov (Gazprom-RusVelo) die Karten auf den Tisch legen. Für Auftaktsieger Tao Geoghegan Hart (Sky) wird es schwer werden, sein Führungstrikot zu verteidigen.

Zur Startliste:

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine