Tour of the Alps, Vuelta Castilla y Leon

Vorschau auf die Rennen des Tages / 25. April

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 25. April"
Das Peloton der Tour of the Alps 2018 | Foto: Cor Vos

25.04.2019  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Tour of the Alps (2.HC), 4. Etappe - 134km
Auch am Donnerstag wartet ein mit 134 Kilometern recht kurzes Teilstück auf die Fahrer. Zwischen Baselga di Pine und Cles darf weiterhin ordentlich geklettert werden. Nach 73 Kilometern wird der Kategorie-1-Anstieg zum Brezer Joch in knapp 1400 Metern Höhe überwunden, nach einer längeren Abfahrt folgt dann noch der Passo Predaia (2. Kat), der 19 Kilometer vor dem Ziel überquert wird. Danach folgt wieder eine längere Abfahrt, ehe nach einer kurzen Gegensteigung fünf Kilometer vor dem Ziel, das Finale über ebene Straßen verläuft.

An dieser Gegensteigung, der sogenannten Puntara, die zwei Kilometer lang und bis zu 15 Prozent steil ist, muss sich Spitzenreiter Pavel Sivakov (Sky) auf Attacken der Konkurrenz um Jan Hirt (Astana) und Rafal Majka (Bora - hansgrohe) einstellen.

Zur Startliste:

Vuelta Castilla y Leon (2.1), 1. Etappe - 181km
Am Donnerstag startet die dreitägige spanische Rundfahrt mit einem vor allem im Mittelteil anspruchsvollen Teilstück. Zunächst aber geht es direkt nach dem Start den Kategorie-2-Anstieg Alto de Valmala hinauf, nach einer dann zumeist abschüssigen Passage, steht schließlich nach 100 Kilometern der Puerto de Altotero (1. Kat), der Scharfrichter des Tages an. Danach geht es über leicht welliges und im Finale abschüssiges Terrain nach Castrojeriz.

Da die Schwierigkeiten des Tages schon recht früh anstehen, kann mit einer Sprintankunft gerechnet werden. Anwärter auf den Tagessieg sind Mihkel Raim (Israel Cycling Academy), Carlos Barbero, Eduard Prades (beide Movistar), Jon Aberasturi (Caja Rural), Eduard Grosu (Delko Marseille) und Niccolo Bonifazio (Total Direct Energie).

Zur Startliste:


RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Ronde de l´Isard (2.2U, FRA)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)
  • PRUride PH (2.2, PHL)