TOTA: Jugend setzt sich gegen Erfahrung durch

Sky-Duo weist Nibali und Majka in die Schranken

Von Peter Maurer aus Cles

Foto zu dem Text "Sky-Duo weist Nibali und Majka in die Schranken"
Tao Geoghegan Hart (Sky) gewinnt die vierte Etappe der Tour of the Alps | Foto: Cor Vos

25.04.2019  |  (rsn) – Es war das Duell der Erfahrung gegen die Jugend, welches den vierten Tag der Tour of the Alps 2019 prägte. 34 GrandTour-Teilnahmen gegen zwei Jungprofis und am Ende hatten diese das bessere Ende für sich. Zum dritten Mal bei dieser Rundfahrt feierte das Team Sky einen Etappensieg, diesmal mit Tao Geoghegan Hart, der drei Tage nach seinem Premierenerfolg erneut auf dem obersten Podestplatz stand. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Pavel Sivakov, der weiterhin die Gesamtwertung anführt, wies das Sky-Duo Vincenzo Nibali (Bahrain – Merida) und Rafal Majka (Bora – hansgrohe) in die Schranken.

In drei Wochen beim Giro d’Italia stehen sich die vier Hauptprotagonisten wieder gegenüber. Während Nibali und Majka die Kapitänsrolle behalten, werden sich die beiden Sky-Fahrer für Egan Bernal einsetzen. "Nibali und Majka haben sich während des Finales andauernd unterhalten, sind gemeinsam gefahren. Dank unseres starken Teams konnten wir ihre abwechselnden Angriffe abwehren. Vor allem der letzte Anstieg war sehr heftig und Nibali attackierte richtig hart", beschrieb der Gesamtführende aus Russland das spannende Finale der vierten Etappe von Baselga di Pine nach Cles.

Es war schon beeindruckend, wie die beiden Jungprofis sich gegen die Angriffe der erfahrenen Kapitäne wehrten. Sivakov und Geoghegan Hart bestritten mit der Vuelta 2018 erst eine dreiwöchige Landesrundfahrt. Majka und Nibali hingegen gewannen Etappen sowie Sondertrikots und zählen zu den absoluten Größen des Sports. "Im Rennen denkt man aber nicht an große Namen, maximal wünscht du dir, dass er irgendwann mal zurückfällt. Es ist natürlich etwasSspezielles, wenn man gegen so gute Fahrer bestehen kann, aber wir dachten an unsere Aufgabe das Trikot zu verteidigen und somit mussten wir ihre Attacken neutralisieren", erklärte Sivakov.

Auch wenn sie noch jung sind, so haben sie das Gefühl auch sehr gut im Giro abschneiden zu können. Dort ist Egan Bernal der Kapitän der Sky-Mannschaft, der es dann mit Nibali und Majka aufnehmen soll. "Natürlich sah man Nibali und Co schon im Fernsehen. Aber du darfst dich nicht ablenken lassen, nur weil sie große Champions sind. Ich hoffe, dass ich auch gegen die beiden in den nächsten Wochen beim Giro kämpfen kann", berichtete Geoghegan Hart nach seinem zweiten Etappensieg. Für den 24-jährigen Briten geht es am Sonntag noch zu Lüttich-Bastogne-Lüttich, genau wie auch für Nibali. In drei Wochen beim Giro d’Italia sollte aber dann die Erfahrung wieder mehr für das Duo Majka und Nibali sprechen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine