Canyon gründet eRacing Profi-Team

Magnesiummangel: Cofidis verordnet Bouhanni Zwangspause

26.04.2019  |  (rsn) - Der französische Sprinter Nacer Bouhanni (Cofidis) wird erst bei der Kalifornien-Rundfahrt Mitte Mai ins Renngeschehen zurückkehren, nachdem er bei der Sarthe-Rundfahrt Anfang April vorzeitig vom Rad gestiegen war und eine Pause eingelegt hatte. Der 28-Jährige hat gegenüber L'Equipe erklärt, dass sein Team ihn zu einer Zwangspause verdonnert habe, weil Bouhanni die nötige Energie fehlte. "Weitergehende Tests haben einen Magnesiummangel gezeigt", so der Franzose nun, der wenig begeistert darüber zu sein scheint, eine Rennpause einlegen zu müssen und von "Zeitverschwendung" sprach. "Das wurde mir durch eine Sprachnachricht von Sportdirektor Alain Deloeuil mitgeteilt", so Bouhanni. "Also trainiere ich einfach weiter." Ursprünglich war ein Start des Franzosen am 1. Mai bei Eschborn-Frankfurt angedacht gewesen.

+++

Der eSport bekommt mehr und mehr Bedeutung auch im Radsport. Nachdem Anfang des Jahres mit der KISS Super League die erste Rennserie auf Zwift gestartet wurde, in der Profi-Rennställe von der Straße gegeneinander auf dem Hometrainer antreten, hat der deutsche Radhersteller Canyon nun ein reines eRacing Profi-Team auf die Beine gestellt. Es heißt Canyon ZCC, besteht aus je fünf Frauen und Männern und wird in der Zwift KISS Community League antreten.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine