Pole zufrieden mit seiner Giro-Vorbereitung

Majka: “Ich muss erst in den letzten 10 Tagen in Topform sein“

Von Peter Maurer aus Bozen

Foto zu dem Text "Majka: “Ich muss erst in den letzten 10 Tagen in Topform sein“"
Rafal Majka (Bora - hansgrohe) | Foto: Cor Vos

26.04.2019  |  (rsn) - Seit über 600 Tagen wartet Rafal Majka auf einen Erfolg. 2017 feierte er seinen letzten, auf der 14. Etappe der Spanien-Rundfahrt. Seitdem erzielte der Pole zwar zahlreiche Topergebnisse für seine Mannschaft Bora – hansgrohe, doch auf dem obersten Podiumsplatz war er schon lange nicht mehr. Sein erstes großes Saisonhighlight ist der Giro d’Italia 2019, den der 29-Jährige als Kapitän des Raublinger Teams in Angriff nimmt.

Den letzten Feinschliff holt er sich dafür bei der Tour of the Alps. Die ersten vier Etappen beendete er in den Top acht, zeigte sich in guter Form, obwohl er direkt aus dem Höhentrainingslager in der Sierra Nevada nach Kufstein zum Start der Rundfahrt anreiste. "Ich war schon überrascht wie frisch ich mich fühlte, vor dem Auftakt hatte ich nur einen Tag Pause. Ich bin sehr zufrieden wie ich mich fühle und weiß, dass das in den nächsten Wochen noch besser wird", erklärte der Bora-Fahrer gegenüber radsport-news.com.

Nur knapp schrammte er auf der vierten Etappe an seinem ersten Saisonsieg vorbei. Zu stark präsentierte sich letztlich aber das Sky-Duo Tao Geoghegan Hart und Pavel Sivakov. "Sie waren sehr gut, aber es macht halt doch ein Unterschied, dass die Etappen hier kürzer sind als dann beim Giro d’Italia. Da ist der Unterschied dann kleiner. Außerdem weiß ich, dass wenn du das Führungstrikot trägst, dann willst du es auch behalten, gerade wenn du jung bist", blickte er auf seinen Kampf in Richtung Cles zurück.

"Klar war ich etwas enttäuscht, dass ich so kurz vor dem Ziel wieder eingeholt worden bin. Ich war solo in Führung. Ich wollte es versuchen, habe mich gut gefühlt und gemerkt, dass meine Form stimmt und daher am letzten Anstieg attackiert", erzählte der Pole. Er weiß aber, dass er noch nicht in der besten Verfassung zum Giro reisen muss. "Es sind noch zwei Wochen bis zum Auftakt und ich muss erst in den letzten zehn Tagen in absoluter Topform sein. Aktuell habe ich schon ein paar Prozent der Form, das wird aber noch besser", analysierte er abschließend.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • A Travers les Hauts de France (2.2, FRA)
  • Hammer Stavanger (2.1, NOR)
  • Ronde de l´Isard (2.2U, FRA)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • PRUride PH (2.2, PHL)