Giro d`Italia, Kalifornien-Rundfahrt, Dünkirchen

Vorschau auf die Rennen des Tages / 14. Mai

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 14. Mai"
Das Peloton beim Giro d`Italia 2019 | Foto: Cor Vos

14.05.2019  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Giro d`Italia, 4. Etappe - 235km
Für die Fahrer steht ein weiterer langer Tag im Sattel an. Über 235 Kilometer führt die Route das Feld weiter in Richtung Süden nach Frascati, einer Gemeinde südöstlich von Rom. Zuletzt gewann Robert Förster 2007 dort eine Etappe. Unterwegs halten sich die topografischen Schwierigkeiten einmal mehr in Grenzen. Zwar gibt es hier und da einen kleinen Hügel, die einzige Bergwertung wird allerdings schon nach 32 Kilometern in Manciano (4. Kategorie) erreicht. Entsprechend halten sich auch die Anreize für eine Fluchtgruppe auf diesem Teilstück in Grenzen.

Die Ankunft ist hingegen nicht ganz einfach: Bis ungefähr zwei Kilometer vor dem Ziel fällt das Profil, bevor das Terrain auf den letzten beiden Kilometern noch einmal um durchschnittlich 4,4 Prozent ansteigt. Mit dem Schwung aus der kleinen Abfahrt dürften die Steigungsprozente den meisten Sprintern eigentlich keine Probleme bereiten. Die Länge von zwei Kilometern könnte allerdings bei dem einen oder anderen am Ende im kurvenreichen Finale für schwere Beine sorgen. Ausdauer und Punch sind die Schlüssel zum Tagessieg in Frascati, favorisierte sein dürfte der Australier Caleb Ewan (Lotto Soudal). Das Rose Trikot von Primoz Roglic (Jumbo - Visma) dürfte auch am Dienstag nicht in Gefahr geraten.

Zur Sonderseite mit Startliste:

Kalifornien-Rundfahrt (2.UWT), 3. Etappe - 207km
Die 3. Etappe könnte etwas für hügelfeste Ausreißer sein. Denn im Mittelteil stehen zwei Bergwertungen der 2. Kategorie, drei der 3. Kategorie und mit dem Mount Hamilton sogar ein Anstieg der Ehrenkategorie auf dem Programm. Die letzten 50 Kilometer in Richtung Ziel in Morgan Hill verlaufen abgesehen von zwei Gegensteigungen allerdings flach in Richtung Ziel, so dass für die Klassementfahrer der Abschnitt wohl nicht selektiv genug sein wird. Die Sieg-Frage wird also lauten: Peter Sagan (Bora - hansgrohe) oder ein Ausreißer?

Zur Sonderseite mit Startliste:

Vier Tage von Dünkirchen (2.HC), 1. Etappe - 176km
Zum Auftakt der sechstägigen Rundfahrt stehen sprinterfreundliche 176 Kilometer zwischen Dünkirchen und Conde sur l`Escaut auf dem Programm. Topfavorit ist der Niederländer Dylan Groenewegen (Jumbo - Visma), der Tony Martin an seiner Seite hat. Der im Vorjahr zwei Mal bei der Rundfahrt erfolgreiche André Greipel (Arkéa Samsic), der nach einem enttäuschenden Frühjahr mit einem Erfolgserlebnis in die Tour-Vorbereitung starten will und für dieses Unterfangen auch seinen Anfahrer Robert Wagner an seiner Seite hat, gilt ebenso wie die Franzosen Marc Sarreau (Groupama - FDJ), Christophe Laporte (Cofidis) und Bryan Coquard (Vital Concept) als aussichtsreicher Kontrahent.

Zur Startliste:

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • PRUride PH (2.2, PHL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)
  • Grote Prijs Marcel Kint (1.1, BEL)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • A Travers les Hauts de France (2.2, FRA)
  • Hammer Stavanger (2.1, NOR)
  • Ronde de l´Isard (2.2U, FRA)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)