Nach Äußerungen über Roglic

Jumbo - Visma bestellt Clement zum Rapport

24.05.2019  |  (rsn) - Das Team Jumbo - Visma wird in den nächsten Tagen Stef Clement, der seit seinem Karriereende beim niederländischen Rennstall für die Bereiche Marketing und Hospitality zuständig ist, zum Rapport einbestellen. Dies meldet die niederländische Tageszeitung De Telegraaf. Clement hatte sich anfangs der Woche über Jumbo-Kapitän Primoz Roglic geäußert. In die Ausführungen zur Entwicklung des ehemaligen Skispringers konnte man einen Dopingverdacht hineininterpretieren.

"Ich denke schon, dass wenn dieser Junge bei Emirates, Katusha oder Astana fahren würde, dass wir hier in der Niederlande andere Gedanken hätten", sagte Clement im niederländischen Radio. "Stef weiß, wie strikt unsere Anti-Doping-Politik ist und wie wir unsere Fahrer kontrollieren", entgegnete Teamchef Richard Plugge.

                                                              +++

Vier Tage vor dem Start der 16. Giro-Etappe, die über den Gaviapass führen soll, arbeiten die Organisatoren fieberhaft daran, die Strecke über das mehr als 2.600 Meter hohe Dach der diesjährigen Italien-Rundfahrt vom Schnee zu räumen und befahrbar zu machen. “Wir versuchen alles“, sagte Giro-Chef Mauro Vegni am Start der 13. Etappe zu radsport-news.com und kündigte an: “Eine Entscheidung (ob der Pass befahren werden kann, d. Red.), fällt am Sonntag. Sollte die negativ ausfallen, gäbe es hinsichtlich der Strecke auch schon “eine Alternative“, so Vegni.

+++

Nach der Verpflichtung von Warren Barguil (2018) und André Greipel zu dieser Saison arbeitet Arkea-Samsic-Teammanager Emmanuel Hubert an einem noch größeren Transfercoup. Wie die französische Tageszeitung Ouest-France meldete, will der Franzose den Kolumbianer Nairo Quintana zum in der Bretagne ansässigen Zweitdivisionär locken. Quintanas Vertrag beim spanischen Movistar-Team, für das er seit 2012 fährt, läuft zum Saisonende aus. Laut Ouest France habe Arkéa Samsic "Schritte unternommen, um Quintana für das nächste Jahr zu rekrutieren.“ Die Gespräche dazu seien schon weit fortgeschritten. Der zweimalige Zweite der Tour de France stagnierte zuletzt bei Movistar und war in den vergangenen beiden Jahren weit davon entfernt, sich seinen großen Traum - als erster Kolumbianer die Frankreich-Rundfahrt zu gewinnen - zu verwirklichen. Der 29-jährige Quintana wurde auch mit Bahrain - Merida, UAE - Team Emirates und dem CCC Team in Verbindung gebracht.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine