Tour de Suisse, Tour of Slovenia, ZLM Tour

Vorschau auf die Rennen des Tages / 20. Juni

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 20. Juni"
Das Peloton bei der Tour de Suisse 2019 | Foto: Cor Vos

20.06.2019  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Tour de Suisse (2.UWT), 6. Etappe, 120km
Am sechsten Tag der Rundfahrt wird das Gesamtklassement neu gemacht. Die Etappe ist zwar nur 120 Kilometer lang und weitestgehend flach. Allerdings endet das in Einsiedln gestartete Teilstück mit der Bergankunft am Flumserberg (1. Kat) in 1220 Metern Höhe. Der Schlussanstieg ist 8,4 Kilometer lang und im Schnitt fast zehn Prozent steil, so dass Peter Sagan (Bora - hansgrohe) hier sein Führungstrikot wird abgeben müssen. Die Frage ist nur, an wen? Kandidaten sind Rohan Dennis (Bahrain - Merida), sein teamkollege Patrick Konrad, Egan Bernal (Ineos), Marc Soler (Movistar) oder auch Enric Mas (Deceuninck - Quick-Step)

Zur Sonderseite mit Startliste:

Tour of Slovenia (2.HC), 2. Etappe - 146km
Das zweite Teilstück ist zwar fast 30 Kilometer kürzer als der sprinterfreundliche Auftakt, dafür aber vom Profil her deutlich anspruchsvoller. 30 Kilometer nach dem Start in Maribor steht der Velika Tinje-Anstieg (3. Kat.) an, danach geht es wellig weiter, ehe 20 Kilometer vor dem Ziel der Kategorie-2-Anstieg Svetina gemeistert werden muss. Für die schnellen Männer im Feld dürfte die 5,4 Kilometer lange und im Schnitt 7,7 Prozent steile Steigung zu schwer und die Abfahrt sowie das abschließende Flachstück nach Celje zu kurz sein, um noch ganz nach vorne zu kommen.

Favoriten auf den Tagessieg sind Jay McCarthy (Bora - hansgrohe), Lucas Hamilton (Mitchelton - Scott), Diego Ulissi (UAE Team Emirates), Enrico Gasparotto (Dimension Data) und Fausto Masnada (Androni Giocattoli).

Zur Startliste:

ZLM Tour (2.1), 1. Etappe - 198km
Nach dem Prolog kommen am Donnerstag erstmals die schnellen Männer zum Zug. Die 198 Kilometer von Bredene nach Heinkenszand sind tellerflach, so dass am Ende Dylan Groenewegen (Jumbo - Visma), Caleb Ewan (Lotto Soudal) oder Max Walscheid (Sunweb) den Sieg unter sich ausmachen werden.

Zur Startliste:

Route d`Occitanie (2.1), 1. Etappe - 176km
Zum Auftakt der viertägigen Rundfahrt, ehemals bekannt als Route du Sud, wird diese ihrem anspruchsvollen Ruf gleich gerecht. Auf den 176 Kilometern, die in Gignac gestartet werden stehen drei Bergpreise der 2. Kategorie an, darunter auch die Bergankunft nach Saint-Geniez-d`Olt-et d`Aubrac. Die Schlusssteigung, die 15 Kilometer zuvor schon einmal als nichtklassifizierter Anstieg gefahren wurde, ist zwar nur vier Kilometer lang, aber im Schnitt über acht Prozent steil, so dass es schon zu Abständen kommen wird.

Favoriten sind Titelverteidiger Alejandro Valverde (Movistar), dessen spanischer Landsmann Jesus Herrada (Cofidis), das kolumbianisch-russische Ineos-Duo Pavel Sivakov und Ivan Sosa, dessen Landsmann Rigoberto Uran (EF Education First) sowie der Franzose Alexandre Geniez (AG2R).

Zur Startliste:

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine