Dumoulin verzichtet auch auf Meisterschaften

El Tiempo: Keine Tour für Gaviria

24.06.2019  |  (rsn) - Wie die kolumbianische Tageszeitung El Tiempo meldet, wird Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) nicht bei der am 6. Juli in Brüssel beginnenden Tour de France starten. Der Sprinter laboriere noch immer an seinen Knieproblemen, die er sich bei seinem Sturz beim Giro d’Italia zugezogen hatte. Gaviria wolle sich zunächst vollständig erholen und sich dann auf die Vuelta a Espana vorbereiten. Sein Team will sich am heutigen Montag offiziell äußern. Gut scheinen dagegen die Chancen für Fabio Aru zu stehen. Der Italiener beendete am Sonntag die Tour de Suisse auf Rang 21, nachdem er zwischenzeitlich sogar Gesamtneunter war. Gavirias Tour-Ausfall wäre für das Emirates-Team zu verkraften, da sich Alexander Kristoff zuletzt in guter Verfassung präsentierte, auch wenn bei der Schweiz-Rundfahrt kein Top-5-Ergebnis heraussprang.

+++

Nachdem er bereits seinen Startverzicht für die Tour de France bekanntgegeben hat, wird Tom Dumoulin auch nicht an den Niederländischen Meisterschaften in dieser Woche teilnehmen. Team Sunweb nominierte den letztjährigen Giro- und Tour-Zweiten weder für das Zeitfahren am Mittwoch noch für das am Sonntag anstehende Straßenrennen. Der 28-jährige Dumoulin, beim Giro d’Italia nach einem Sturz früh ausgeschieden, war zuletzt beim Critérium du Dauphiné im Einsatz, das er aber wegen Knieschmerzen ebenfalls vorzeitig verlassen musste. Danach wollte der Maastrichter ein Höhentrainingslager absolvieren, entschloss sich aber auf der Fahrt dorthin anders, ehe sein Team schließlich mitteilte, dass Dumoulin auf die Frankreich-Rundfahrt verzichten werde.

+++

Deceuninck - Quick-Step hat sich mit Zdenek Stybar auf eine Vertragsverlängerung um weitere zwei Jahre bis Ende 2021 geeinigt. Das teilte das belgische Team, das in dieser Saison bereits 41 Siege feiern konnte, am Montag mit. Der 33 Jahre alte Tscheche fährt seit 2011 für den Rennstall von Manager Patrick Lefevere und hat sich seitdem zu einem der weltbesten Klassikerspezialisten entwickelt. In dieser Saison etwa gewann Stybar den Omloop Het Nieuwsblad sowie die E3 Binck Bank Classic. Insgesamt kommt der dreimalige Crossweltmeister auf 17 Siege auf der Straße. “Ich hoffe, dass die kommenden beiden Jahre die besten meiner Karriere werden“, kommentierte Stybar den neuen Vertrag, an dessen Ende er dann zehn Jahre für Deceuninck unterwegs gewesen sein wird.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine