Weltmeister feiert bei Route d´Occitanie 125. Profisieg

Valverde als Edelhelfer für Quintana und Landa zur Tour

Foto zu dem Text "Valverde als Edelhelfer für Quintana und Landa zur Tour"
Alejandro Valverde (Movistar) wird bei der Tour seine Teamkollegen Nairo Quintana und Mikel Landa unterstützen. | Foto: Cor Vos

24.06.2019  |  (rsn) - Alejandro Valverde (Movistar) hat mit seiner hart erkämpften Titelverteidigung bei der Route d'Occitanie (2.1) gezeigt, dass er seine Verletzungspause gut überstanden hat und bereit für die Tour de France ist, die am 6. Juli in Brüssel beginnt. Der 39 Jahre alte Spanier feierte bei der viertägigen Rundfahrt durch die französischen Pyrenäen nicht nur seinen 24. Gesamterfolg in einem Mehretappenrennen, sondern zugleich seinen 125. Sieg als Profi.

"Alles in allem bin ich mit diesem Ergebnis sehr zufrieden. Wie ich schon vor ein paar Tagen sagte, zeigt das wirklich, dass die Ruhepause und das Training, die ich in den vergangenen zwei Monaten nach meiner Verletzung hatte, genau das waren, was ich gebraucht habe“, meinte Valverde, der im April in der Vorbereitung auf Lüttich-Bastogne-Lüttich gestürzt war und für den die Route d'Occitanie das erste Rennen seit La Doyenne war, die er aufgrund der Verletzung vorzeitig hatte beenden müssen.

Bei der früheren Route du Sud gewann der Weltmeister gleich den Auftakt und verteidigte danach sein Führungstrikot, wenn auch nur um acht Sekunden gegenüber Ivan Sosa (Ineos), der sich am Samstag auf der Königsetappe gegenüber Valverde durchsetzen und seinen ersten Sieg im Ineos-Trikot feiern konnte.

Für den Movistar-Kapitän war es auch erst der dritte Saisonerfolg - nach nicht weniger als 14 im vergangenen Jahr, das Valverde im September in Innsbruck mit dem Gewinn des Regenbogentrikots krönte. Das wird er nun im Juli den Fans bei der 106. Frankreich-Rundfahrt präsentieren, wo er sich ganz in den Dienst von Nairo Quintana und Mikel Landa stellen will.

“Ich werde auf keinen Fall der Leader sein - mein Ziel ist es, Nairo und Mikel zu 100 Prozent zu unterstützen und das Regenbogentrikot bei der Tour zu genießen“, betonte der 39-Jährige, der zuvor noch die Spanischen Meisterschaften bestreiten wird.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)