Vuelta a Espana, Tour of Britain

Vorschau auf die Rennen des Tages / 12. September

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 12. September"
Das Peloton bei der Vuelta a Espana 2019 | Foto: Cor Vos

12.09.2019  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Vuelta a Espana (2.UWT), 18. Etappe - 177km
Nach der überraschend turbulenten Etappe vom Mittwoch verspricht auch das heutige Profil viel Spannung. Auf den 177 Kilometern zwischen Communidad de Madrid und Becerril de la Sierra müssen gleich vier Anstiege der 1. Kategorie gemeistert werden, ehe nach einer letzten Abfahrt die finalen vier Kilometer nochmals bergan führen, wenn auch nicht sonderlich steil. Wenn Movistar Primoz Roglic (Jumbo - Visma) noch aus dem Roten Trikot fahren will, dann böte sich eine frühe Attacke an. Zudem bietet der letzte kategorisierte Berg des Tages mit einer Durchschnittssteigung von nicht einmal fünf Prozent kaum eine Möglichkeit für eine erfolgversprechende Attacke.

Zur Sonderseite mit Startliste:


Tour of Britain (2.HC), 6. Etappe - 14,4km (EZF)
In Großbritannien wird das Gesamtklassement am Donnerstag ein neues Gesicht bekommen. Dafür sorgen wird das 14,4 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Pershore. Die Strecke weist kaum topographische Schwierigkeiten auf, allerdings müssen die Fahrer in den acht mehr oder weniger scharfe Kurven vorsichtig agieren. Dennoch sollten Spezialisten wie Nils Politt (Katusha - Alpecin) oder Jos van Emden (Jumbo - Visma) auf ihre Kosten kommen. Für Matteo Trentin (Mitchelton - Scott) wird es schwer werden, sein Führungstrikot zu verteidigen.

Zur Startliste:

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Coppa Sabatini - Gran Premio (1.1, ITA)
  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)