“Er hätte sterben können“

Cipollini erfolgreich am Herz operiert

Foto zu dem Text "Cipollini erfolgreich am Herz operiert"
Mario Cipollini | Foto: Cor Vos

09.11.2019  |  (rsn) - Mario Cipollini ist erfolgreich am Herz operiert worden. Der ehemalige Sprint-Superstar aus Italien unterzog sich in Ancona einer fünfstündigen Operation, ber eine Ablation durchgeführt und Stents gesetzt wurden. Cipollini war im Oktober nach einer gerichtlichen Anhörung - seine Ex-Frau Sabrina Landucci wirft ihm häusliche Gewalt vor - zusammengebrochen. Seine Operation ist nun bereits rund zwei Wochen her, doch nun ist Cipollinis Zustand stabil genug, um an die Öffentlichkeit zu gehen.

"Das Problem ist viel ernster, als wir uns denken konnten", erklärte der Arzt Roberto Corsetti der Gazzetta dello Sport. "Ja, Mario hätte sterben können. Aber er wird wieder der Alte, wir wissen nur nicht ob es zwei oder drei oder noch mehr Monate dauern wird." Grund für Cipollinis Herzprobleme ist eine Anomalie der Koronararterie, die ihm seit seinem Karriereende immer wieder Probleme bereitete.

"Es ist komisch, denn als Athlet denkst Du, Du bist gesund, stark und perfekt. Aber so ist es nicht. Ich habe bemerkt, dass etwas nicht richtig ist, weil ich am Berg wie gegen eine Wand gefahren bin, wenn ich 500 Watt getreten habe", so Cipollini, der auch erklärte, sein Herz schon in seiner Karriere überbeansprucht zu haben. "Und jetzt finde ich heraus, dass ich genetisch bedingte Probleme habe."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Africa Cup (N/A, ERI)