Corona-Pandemie

Auch in Yorkshire und im Baskenland keine Rennen

18.03.2020  |  (rsn) - Um die weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern, ist auch die Baskenland-Rundfahrt (6. - 11. April) abgesagt worden. Wie die Organisatoren mitteilten, entspreche man damit den Notfallmaßnahmen der baskischen Regionalregierung. “Wir haben alles getan, um das Rennen wie geplant stattfinden lassen zu können. Wir wollten ein Gesundheitsprotokoll zum Einsatz bringen, mit verschiedenen Maßnahmen wie Temperaturmessungen für Fahrer, geschlossenen Bereichen an Start- und Zielbereichen und Desinfektionsmitteln“, erklärte Organisator Julián Eraso und fügte an: “Aber wegen der ernsten Situation halten wir es für nötig, die Rundfahrt zu verschieben.“

Ob damit gemeint ist, in diesem Jahr noch einen Ausweichtermin zu finden, ließ Erasco offen. Fest steht dagegen bereits, dass die Baskenland-Rundfahrt 2021 vom 5.bis zum10. April ausgetragen wird.

+++

Auch die Tour de Yorkshire wird nicht an ihrem dafür vorgesehenen Termin (30. April - 3. Mai) stattfinden können. Die Organisatoren der ASO sagten wegen der Corona-Pandemie die viertägige Rundfahrt durch den Norden Englands ab und hoffen ebenfalls darauf, das Rennen an einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können. Die Entscheidung betrifft ebenfalls das Jedermannrennen Tour de Yorkshire Ride, an dem nach Angaben der ASO 4.500 Hobbyradler teilnehmen sollten.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine