Vuelta-Start am 24. Oktober im spanischen Irun?

Koch hatte bei seinem ersten Zwift-Rennen “jede Menge Spaß“

19.04.2020  |  (rsn) - Jonas Koch hat vom Debüt der German Cycling Academy Liga ein positives Fazit gezogen. “Das war erst mein erstes Zwift-Rennen überhaupt und eine ganz neue Erfahrung für mich“, kommentierte der CCC-Profi seine Zwift-Premiere bei der er “jede Menge Spaß hatte.“ Auch wenn Koch im Kampf um den Sieg, den sich am Samstag Lucas Carstensen vom Team Bike Aid holte, keine Rolle spielte, wird er auch am kommenden Samstag beim zweiten Rennen mitmachen. “Es ist in diesen Zeiten eine gute Alternative. Dann fährt man wenigstens für eine kurze Zeit wieder im Wettkampfmodus. Das tut gut“, so der 26-Jährige, der im Februar das Bergtrikot der Tour de la Provence gewann und als bisher letztes Ergebnis Rang 41 bei Kuurne-Brüssel-Kuurne zu Buche stehen hat.

++++

Wie die spanische Zeitung El Diario Vasco berichtet, soll die diesjährige Vuelta a Espana als Reaktion auf die Corona-Krise am 24. Oktober im baskischen Irun beginnen und auf 16 oder 18 Etappen verkürzt werden. Die Stadt war ursprünglich als Startort der 4. Etappe vorgesehen. Der für den 14. August im niederländischen Utrecht geplante Start der Spanien-Rundfahrt könnte dagegen in das Jahr 2022 verschoben werden, da im kommenden Jahr die Vuelta im nordspanischen Burgos beginnen wird. In den Niederlanden sollten die ersten drei Etappen der 75. Vuelta ausgetragen werden: das Auftaktzeitfahren in Utrecht, danach eine Etappe von 's-Hertogenbosch nach Utrecht sowie ein Teilstück mit Start und Ziel nach Breda. Nach seinem Ruhetag sollte die dritte GrandTour des Jahres in Irun fortgesetzt werden.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, 000)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)
  • Ruota d´Oro - GP Festa del (1.2U, ITA)