Sportzeitung AS veröffentlicht neuen Rennkalender

Werden sich der Giro und die Vuelta überschneiden?

Foto zu dem Text "Werden sich der Giro und die Vuelta überschneiden?"
Die Vuelta a Espana muss 2020 verschoben werden. | Foto: Cor Vos

03.05.2020  |  (rsn) – Am Dienstag will der Radsportweltverband UCI den erneuerten Rennkalender für die zweite Saisonhälfte vorstellen. Der spanischen Sportzeitung AS liegt er nach eigenen Angaben bereits vor. Demnach wird der Termin der Tour de France (29. August bis 20. September) bestätigt, während sich die beiden anderen GrandTours überschneiden. Der Giro soll vom 3. bis 25. Oktober ausgetragen werden, die Vuelta vom 20. Oktober bis zum 8. November.

Während des Giro d`Italia sollen zudem Lüttich – Bastogne – Lüttich (4. Oktober) und die Flandern-Rundfahrt (18. Oktober) ausgetragen werden. Mit der Spanien-Rundfahrt würde sich Paris – Roubaix überlappen, das für den 1. November angedacht ist. Das letzte Monument, die Lombardei-Rundfahrt, ist nach dem Kalender für den 14. November vorgesehen.

Vor der Tour de France sollen noch die Strade Bianche (1. August) und Mailand – Sanremo (8. August) stattfinden, auch die Polen-Rundfahrt und das Criterium du Dauphiné sollen noch vor der Tour de France ausgetragen werden. Während der Tour de France soll zudem Tirreno – Adriatico (8. - 14. September) nachgeholt werden.

Hier ist der vollständige Kalender, den AS auf seiner Homepage veröffentlicht hat.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine