Kolumbianer meldet Ansprüche an

Chaves: “Ich will die Tour de France gewinnen“

Foto zu dem Text "Chaves: “Ich will die Tour de France gewinnen“"
Esteban Chaves gewann 2019 die 19. Giro-Etappe.| Foto: Cor Vos

21.05.2020  |  (rsn) - Ob die Tour de France (29. August – 20. September) in diesem Jahr überhaupt gestartet wird, steht wegen der Corona-Pandemie noch in den Sternen. Doch immer mehr Kandidaten für den Gesamtsieg des bedeutendsten Rennens der Welt bringen sich in Stellung.

"Ich hoffe, von nun an noch stärker zu werden. Ich will die Tour wieder mit dem Ehrgeiz fahren, sie auch zu gewinnen. Ich habe das Team darüber informiert", meldete überraschenderweise auch Esteban Chaves (Mitchelton – Scott) Ansprüche an. 2016 zählte der Kolumbianer zur Weltelite der Rundfahrer. Er belegte in der Gesamtwertung des Giro d’Italia Platz zwei und wurde Dritter bei der Vuelta a Espana. Außerdem gewann er die Lombardei-Rundfahrt.

Bei der Tour de France im kdarauf folgenden Jahr kam er aber nicht in den Tritt. Chaves belegte nur den 62. Platz. Allerdings war der Bergspezialist nach einer anhaltenden Knieverletzung und vier Monaten Inaktivität damals nicht top fit ins Rennen gegangen.

2018 erkrankte Chaves am Pfeifferschen Drüsenfieber. Inzwischen fühlt sich der Dreißigjährige aber wieder stark genug, um mit den Besten mithalten zu können. Chaves: "Ich habe als Fahrer schwierige Momente erlebt, bin aber immer stärker zurückgekommen."

Fraglich, ob Mitchelton – Scott ihm die Kapitänsbinde anvertrauen wird, die auch die Brüder Adam und Simon Yates beanspruchen dürften.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine