Operation Aderlass

Prozess gegen Erfurter Sportarzt Schmidt beginnt im September

19.06.2020  |  (rsn) - Noch in diesem Jahr soll der Strafprozess gegen den im Zentrum der Operation Aderlass stehenden Erfurter Sportarzt Mark Schmidt beginnen. Wie der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) berichtete, habe das Landgericht München II ab Ende September mehr als 20 Hauptverhandlungstage angesetzt. Der Sender berief  sich dabei auf Angaben von Schmidts Strafverteidiger Juri Goldstein.
Die Staatsanwaltschaft München I wirft dem ehemaligen Gerolsteiner- und Milram-Teamarzt Schmidt vor, bei mehr als 20 Spitzensportlern, darunter die Radprofis Danilo Hondo, Stefan Denifl und Georg Preidler, Eigenblutdoping durchgeführt und ihnen Wachstumshormone verabreicht zu haben. Dafür soll er insgesamt rund 250.000 Euro erhalten haben. Im Fall einer Verurteilung droht Schmidt, der sich seit dem März 2019 in Untersuchungshaft befindet, laut Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von bis zu zehn Jahren.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine