Terpstra wieder raus aus dem Krankenhaus

Van Baarle: “Froome wird Ineos nicht vorzeitig verlassen“

21.06.2020  |  (rsn) - Den zahlreichen Spekulationen um die Zukunft von Chris Froome hat nun sein Ineos-Teamkollege Dylan van Baarle eine neue Wendung gegeben. Wie der Niederländer gegenüber dem Newsportal ad.nl erklärte, habe der viermalige Tour-de-France-Gewinner seinen Teamkollegen bestätigt, dass er gemeinsam Ineos nicht vorzeitig verlassen und stattdessen mit der Mannschaft zusammen die Tour bestreiten möchte.

“Am Ende weiß ich nicht genau, was mit ihm hinter den Kulissen passiert, aber das sagt er zu uns“, meinte van Baarle. Zuletzt war Froome mit der Israel Start-Up Nation in Verbindung gebracht worden. Angeblich werde er schon zum 1. August Ineos verlassen und vier Wochen später den Rennstall von Gründer und Eigentümer Sylvan Adams bei der Frankreich-Rundfahrt anführen. "Ich glaube nicht, dass es passieren und er früher gehen wird“, meinte dagegen van Baarle.

+++

Terpstra fünf Tage nach seinem Sturz wieder daheim
Der zu Wochenbeginn bei einer Trainingsausfahrt schwer gestürzte Niki Terpstra (Total Direct Energie) hat am Sonntag das Krankenhaus verlassen können. "Die Genesung verläuft besser als erwartet", sagte seine Frau Ramona der Zeitung De Telegraaf. Der 36-jährige Niederländer hatte sich bei dem Unfall am Dienstag einen Lungenkollaps, eine Gehirnerschütterung, Rippenfrakturen und einen Schlüsselbeinbruch zugezogen und musste zunächst auf der Intensivstation des Amsterdamer Universitätskrankenhauses behandelt werden. Von dort konnte er aber bereits tags darauf in eine andere Abteilung der Klinik verlegt werden.

Nun kannTerpstra daheim mit seiner Rehabilitation beginnen. Nach Angaben seines Teams wird er rund drei Monate ausfallen. Ob der ehemalige Gewinner von Paris-Roubaix und der Flandern-Rundfahrt bei den beiden Klassikern, die aufgrund der Corona-Pandemie in den Herbst verschoben werden mussten (die Flandern-Rundfahrt auf den 18. Oktober, Paris-Roubaix auf den 25. Oktober) - starten kann, scheint allerdings ungewiss.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine