Titelverteidiger mit Vorbereitung in Frankreich

Bernal: “Ein Tour-Sieg ist wie eine Droge“

Foto zu dem Text "Bernal: “Ein Tour-Sieg ist wie eine Droge“"
Egan Bernal (Ineos) hat 2019 als erster Kolumbianer die Tour de France gewonnen. | Foto: Cor Vos

22.06.2020  |  (rsn) - Egan Bernal (Ineos) blickt voller Vorfreude auf die kommende Tour de France und ist bereit für die Titelverteidigung. “Es gibt nichts Schöneres, als die Tour zu gewinnen. Es ist wie eine Droge. Alles dreht sich um den nächsten Tour-Sieg“, zitierte France TV Sport den 23-jährigen Kolumbianer, der im Juli in Europa erwartet wird, der wie seine Landsleute Nairo Quintana, Fernando Gaviria oder Rigoberto Uran wegen der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten in seiner Heimat festsaß.

Bernal soll sich in diesem Jahr mit Geraint Thomas, seinem Vorgänger als Toursieger, und dem viermaligen Champion Chris Froome die Führungsrolle bei Ineos teilen, hat aber bereits seine Ansprüche deutlich gemacht. "Wenn ich bei 100 Prozent bin, werde ich mich nicht aufopfern. Das würden die anderen auch nicht machen, keiner würde das tun“, hatte er Anfang Mai in einem Interview mit dem ehemaligen Tour-Gewinner Alberto Contador bei Eurosport betont.

Nach seiner Ankunft in Europa wird Bernal zur Vorbereitung auf die Tour de France, die am 29. August in Nizza beginnen soll, in Frankreich die Route d'Occitanie (1. - 4. August), die Tour de l'Ain (7. - 9. August) und als Generalprobe schließlich das auf fünf Tage verkürzte Critérium du Dauphiné (12. - 16. August) bestreiten.

Ehe es wieder in den Rennmodus geht, sollen sich Bernal & Co. gemäß den Plänen der Teamleitung im Juli zu einem Höhentrainingslager in Spanien treffen, wie Sportdirektor Servais Knaven dem niederländischen TV-Sender NOS mitteilte.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine