Österreicher gewinnt Burgos-Auftakt

Großschartner überrascht am Mirador del Castillo die Konkurrenz

28.07.2020  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Vuelta a Burgos (2.Pro), 1. Etappe:
Felix Großschartner (Bora - hansgrohe) hat zum Auftakt der 42. Burgos-Rundfahrt die Konkurrenz düpiert. Mit einem überraschenden Antritt am Fuß des einen Kilometer langen Schlussanstiegs zum Mirador del Castillo sicherte sich der 26-jährige Österreicher die 157 Kilometer langen 1. Etappe, die an der Kathedrale von Burgos gestartet worden war.

Zweiter wurde mit Sekunden Rückstand acht Sekunden Rückstand der Portugiese Joao Almeida (Deceuninck - Quick-Step). Auf den Plätzen drei und vier folgten die zeitgleichen Spanier Alejandro Valverde (Movistar) und Alex Aranburu (Astana).

Weitere Favoriten wie Mikel Landa (Bahrain - McLaren / 5.), David Gaudu (Groupama - FDJ / 6.) oder Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step / 10.) oder Titelverteidiger Ivan Sosa (Ineos) kamen mit jeweils zehn Sekunden Rückstand ins Ziel. Bester deutscher Fahrer war Großschartners Teamkollege Lennard Kämna, weitere sechs Sekunden dahinter Rang 25 belegte.

“Das Team hat mich in perfekter Position am Fuße des Schlussanstiegs in die letzte Kurve gebracht. Dann verlangsamte sich das Tempo etwas und ich sagte mir, okay und jetzt Vollgas. Ich bin sehr glücklich“, sagte der Sieger im Flash-Interview im Ziel.

Mit seinem ersten Saisonsieg übernahm Großschartner auch die Führung im Gesamtklassement der fünftägigen Rundfahrt durch Nordspanien mit je acht Sekunden Vorsprung auf die nächsten Verfolger.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine