Obwohl der Slowake Auftaktfünfter wurde

Als Vertreter vom Vertreter trägt Sagan das Grüne Trikot

Von Joachim Logisch aus Nizza

Foto zu dem Text "Als Vertreter vom Vertreter trägt Sagan das Grüne Trikot"
Peter Sagan (Bora - Hansgrohe) trägt schon am zweiten Tag der Tour de France die gewohnte Farbe: Grün. Allerdings nur in Vertretung. | Foto: Roth Foto

30.08.2020  |  (rsn) - Im Grünen Trikot trat Peter Sagan (Bora – hansgrohe) zur 2. Etappe der 107. Tour de France an. Das wunderte nicht wenige, war der Slowake doch zum Auftakt nur Fünfter hinter Sieger Alexander Kristoff (UAE Team Emirates), Weltmeister Mads Pedersen (Trek – Segafredo), Cees Bol (Sunweb) und Sam Bennett (Deceuninck - Quick-Step) geworden.

Klar ist, dass Kristoff mit 59 Punkten die Sprinterwertung anführt. Als Zweiter müsste es ersatzweise Pedersen (30 Punkte) tragen. Doch der 24-Jährige führt die Nachwuchswertung vor Bol an. Das Weiße Trikot wiegt mehr, als wenn Pedersen  nur vertretungsweise in Grün fahren würde. Also ging das Leibchen des besten Sprinters an den in der Wertung mit 29 Punkten nur drittplatzierten Sagan.

Der dreimalige Weltmeister geht ganz bescheiden mit dieser Ehre um. "Er hat es nur als Vertreter von Pedersen und Kristoff, deshalb verzichtet Sagan auch auf seine Grüne Brille und den grünen Helm. Das zieht er erst an, wenn er das Grüne Trikot wirklich erobert hat,“ erklärte Teamsprecher Ralph Scherzer in Nizza.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine