Ergebnismeldung 103. Giro d´Italia

Ganna mit Ausreißercoup, Konrad Zweiter, Almeida verteidigt Rosa

Foto zu dem Text "Ganna mit Ausreißercoup, Konrad Zweiter, Almeida verteidigt Rosa"
Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) hat beim 103. Giro d’Italia seinen zweiten Tagessieg gefeiert. | Foto: Cor Vos

07.10.2020  |  (rsn) - Zeitfahrweltmeister Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) hat beim 103. Giro d’Italia seinen zweiten Tagessieg gefeiert. Der 24-jährige Italiener, der bereits den Auftakt in Palermo für sich entschieden hatte, setzte sich auf der 5. Etappe über 225 Kilometer von Mileto nach Camigliatello Silano aus einer Ausreißergruppe heraus als Solist mit 34 Sekunden Vorsprung auf die Favoritengruppe durch.

"Ich habe gestern (dem ausgeschiedenen) Geraint Thomas eine Nachricht geschickt und er antwortete ’Hey, Pippo, geh‘ in die Gruppe, versuchs, du kannst es schaffen, versuche, eine weitere Etappe zu gewinnen‘. Heute habe ich es versucht und das hier ist ein weiterer wunderbarer Sieg für mich und das Team“, kommentierte der 24-jährige GrandTour-Debütant seinen Coup.

Im Sprint der Verfolger sicherte sich der Österreicher Patrick Konrad (Bora - hansgrohe) den zweiten Platz vor Joao Almeida (Deceuninck - Quick-Step). Der Portugiese verteidigte sein Rosa Trikot und konnte seine Gesamtführung sogar ausbauen.

Der 22-jährige Almeida liegt nun 43 Sekunden vor dem Spanier Pello Bilbao (Bahrain - McLaren) und 48 Sekunden vor dem Niederländer Wilco Kelderman (Sunweb), der sich als Tagesvierter auf den dritten Rang verbesserte. Dagegen büßte der bisherige Gesamtzweite Jonathan Caicedo (EF) seine aussichtsreiche Position ein und fiel aus den Top Ten. Konrad machte dank der Zeitbonifikation dagegen drei Plätze gut und ist nun mit 1:26 Minuten Rückstand Neunter, sein Teamkollege Rafal Majka (+1:32) rückte auf Platz zehn vor.

Ganna übernahm mit nunmehr 41 Zählern das Bergtrikot, Almeida führt weiter die Nachwuchswertung an, Peter Sagan (Bora - hansgrohe) behauptete das Maglia Ciclamino als bester Sprinter. Deceuninck - Quick-Step bleibt bestes Team.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)