Steimles Neo-Profi Blog

Bei der Vuelta sind einige Etappen für mich dabei

Von Jannik Steimle

Foto zu dem Text "Bei der Vuelta sind einige Etappen für mich dabei"
Jannik Steimle (Deceuninck - Quick-Step) | Foto: Cor Vos

18.10.2020  |  (rsn) - Nun ist es also soweit, ab Dienstag starte ich bei der Vuelta a Espana, meiner ersten Grand Tour. Heute (Samstag, d. Red) ging es mit dem Flieger nach Spanien und ich muss sagen, die Vorfreude ist grandios. Die Freude überwiegt im Moment auch noch den Respekt vor dem Rennen.

Nach meinem Gesamtsieg in der Slowakei lief es bei mir in den letzten Wochen weiter richtig gut. Ich fuhr noch die BinckBank Tour, den Pfeil von Brabant und den Scheldeprijs. Bei der BinckBank Tour habe ich mich vor allem im Zeitfahren gut gefühlt und auch das Training verlief sehr zufriedenstellend.

Für die Vuelta habe ich mir viel vorgenommen. Es sind einige Etappen mit Klassikerterrain für mich dabei. Und ich komme ja auch ganz gut berghoch, so dass ich mir schon was ausrechnen kann. Aber meine Hauptaufgabe wird natürlich im Sprintzug von Sam Bennett sein.

Wir haben eine gute Klassikertruppe am Start und ich freue mich auf die 18 Etappen. Ich bin vor allem gespannt, was die erste Grand Tour mit mir so macht und wie ich davon im nächsten Jahr profitiere.

Jetzt heißt es nur noch hoffen, dass die Corona-Zahlen in Spanien nicht weiter steigen und wir die Vuelta auch zu Ende fahren können.

Viele Grüße

Euer Jannik

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)