Ergebnismeldung 75. Vuelta a Espana

Soler mit Ausreißercoup, Roglic baut Führung aus

Foto zu dem Text "Soler mit Ausreißercoup, Roglic baut Führung aus"
Marc Soler (Movistar) hat die 2. Vuelta-Etappe gewonnen. | Foto: Cor Vos

21.10.2020  |  (rsn) - Marc Soler hat einen überragenden Auftritt des Movistar-Teams mit seinem ersten Tagessieg bei einer Grand Tour gekrönt. Der 26-jährige Spanier entschied nach einer Attacke in der letzten Abfahrt des Tages die 2. Etappe der 75. Vuelta a Espana über 151,6 Kilometer von Pamplona nach Lekunberri als Solist für sich.

Mit 19 Sekunden Rückstand auf Soler sicherte sich Auftaktsieger Primoz Roglic (Jumbo - Visma) im Sprint der Verfolger den zweiten Platz vor Daniel Martin (Israel Start-Up Nation) und Richard Carapaz (Ineos Grenadiers) und baute dank der Zeitbonifikation die Führung in der Gesamtwertung aus. Der Österreicher Felix Großschartner erreichte in der zweiten Verfolgergruppe 1:01 hinter dem Sieger das Ziel und büßte seinen fünften Gesamtrang ein.

Titelverteidiger Roglic liegt nun neun Sekunden vor Martin, der Carapaz (+0:11) auf den dritten Platz verdrängte. Großschartner ist nun Neunter (+0:59).

Roglic bleibt auch Spitzenreiter der Punktewertung, Carapaz ist neuer Führender der Bergwertung. Solers Teamkollege Enric Mas wird als bester Jungprofis geführt, Jumbo-Visma belegt Rang eins der Teamwertung.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine