E-Gravelbike mit Hinterrad-Motor

Merida eSilex: “Entdecke neue Pfade“

Foto zu dem Text "Merida eSilex: “Entdecke neue Pfade“"
| Foto: Merida

10.12.2020  |  Wer hat das noch nicht erlebt: Manchmal käme etwas elektrischer Rückenwind doch ganz gelegen – beim Transport von viel Gepäck, beim Erklimmen steiler Anstiege, bei längeren Ausfahrten... Hier kommt nun Merida ins Spiel: mit dem neuen Elektro-Gravelbike eSilex, das geringes Gesamtgewicht, schlanke Silhouette, stylische Optik, Vielseitigkeit und perfekt abgestimmte E-Unterstützung in einem Top-Gesamt-Paket kombiniert.

Das eSilex hat einen neuen Alu-Rahmen, und es führt den Hinterrad-Antrieb Mahle
X35+ in Meridas Portfolio ein. Mit dem Nabenmotor bleibt das Gesamtgewicht niedrig, und die schlanke, elegante Silhouette eines Bikes ohne Unterstützung kann beibehalten werden.

In den eAL700c-Rahmen ist ein Akku mit 250 Wattstunden integriert; weiter gibt es eine vollständige Kabel-Integration durch die neue „Wire Port“-Steuersatz-Kappe und eine komfortable, dennoch sportliche Geometrie - für ein sehr vielseitiges Einsatzgebiet.

Es können 700c- oder 650B-Reifen mit bis zu
42 mm bzw. 47 mm Breite verbaut werden. Ähnlich wie das „normale“ Silex ist das eSilex in einer robusteren Variante mit 650B-Laufrädern oder einem schnell rollenden 700C-Setup erhältlich. An beiden Versionen sind für besten Grip Gravel-/ Offroad-Reifen verbaut. Dank vieler Befestigungspunkte an Rahmen und Gabel kann das eSilex im Handumdrehen für Bikepacking-Abenteuer umgerüstet werden.

Der Mahle X35+ Hinterrad-Nabenmotor kombiniert eine neutrale Unterstützung mit nahezu widerstandfreiem Treten, mit maximal 40 Newtonmetern Support. Das ist besonders hilfreich, wenn der Motor entweder deaktiviert ist oder wenn die maximal unterstützte Geschwindigkeit von 25 km/h überschritten wird.

Motor und Akku werden über ein gut
am Oberrohr platziertes "iWoc"-Bedien-Element gesteuert, das sowohl über die Unterstützungsstufe als auch über den Akku-Stand informiert und ein einfaches Umschalten zwischen den verschiedenen Stufen ermöglicht.

Die 250 Wattstunden Kapazität des Akkus mögen auf den ersten Blick wenig erscheinen - sie bieten aber aufgrund des geringen Gewichts, der Effizienz des Hinterrad-Nabenmotors in Kombination mit dem Fahrstil eines E-Rennrads genügend Power für einen langen Tag im Sattel. Sollte der integrierte Akku für einen besonders langen Ausflug nicht ausreichen, kann das Bike mit einem 250-Wh-Range-Extender, der wie eine Wasserflasche am Rahmen montiert wird, langstreckentauglich erweitert werden.

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Merida + Centurion Germany GmbH
Blumenstr. 49 - 51
71106 Magstadt

E-Mail: info@merida-bikes.com
Internet: www.merida-bikes.com/de-de

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine