Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nach vier Jahren bei Bora - hansgrohe

Trotz Angebot aus der WorldTour: Poljanski beendet Karriere

Foto zu dem Text "Trotz Angebot aus der WorldTour: Poljanski beendet Karriere"
Pawel Poljanski (Bora - hansgrohe) beendet seine Karriere. | Foto: Cor Vos

14.12.2020  |  (rsn) - Pawel Poljanski (Bora - hansgrohe) hat eine ungewöhnliche Entscheidung getroffen. Obwohl er nach eigenen Angaben einen Vertrag von einem anderen Team aus der World Tour zur Unterschrift vorliegen hatte, nahm der Pole das Angebot nicht an, sondern entschied sich dazu, im Alter von 30 Jahren seine Karriere zu beenden.

"Es war eine der schwierigsten Entscheidungen seit Jahren", schrieb Poljanski auf Instagram dazu und fügte erklärend an: “Ich habe den Vertrag nicht unterschrieben, weil er mir keine bessere Zukunftsperspektive bietet als der neuen Weg, den ich jetzt gehe.“ Wo ihn dieser Weg hinführen wird, sagte er allerdings nicht.

Anzeige

Poljanski kam als Stagiaire im August 2013 zu Saxo Bank und wurde in der darauffolgenden Saison Profi im Rennstall von Manager Bjarne Riis und machte sich einen Namen als Helfer seines Landsmanns Rafal Majka. Gemeinsam mit dem Rundfahrtspezialisten und Peter Sagan sowie einigen weiteren Saxo-Bak-Profis wechselte Poljanski 2017 zu Bora - hansgrohe, das damals in die WorldTour aufstieg.

In den vier Jahren beim Raublinger Rennstall blieb Poljanski in der Helferrolle. Seinen letzten Einsatz als Radprofi hatte er im Oktober beim Giro d’Italia. “Ich habe immer davon geträumt, mit den besten Teams der Welt zu fahren - und das habe ich auch getan. Ich habe tolle Leute getroffen und viele schöne Momente im Peloton erlebt. Trotz eines Angebots für einen neuen Vertrag in der WorldTour beende ich jetzt diese Periode meines Lebens“, so Poljanski zu seinem Rücktritt.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige