Rennkalender aber noch nicht final

Sagans Plan: Klassiker, Giro, Tour und Olympia

Foto zu dem Text "Sagans Plan: Klassiker, Giro, Tour und Olympia "
Peter Sagan (Bora - hansgrohe) | Foto: Cor Vos

09.01.2021  |  (rsn) - Nach seinem Debüt im vergangenen Jahr plant Peter Sagan (Bora - hansgrohe) auch 2021 wieder mit dem Giro d’Italia und nimmt darüber hinaus auch wieder die Tour de France ins Visier.

Das geht aus einem Interview hervor, das sein Sportlicher Leiter Jan Valach dem Internetportal sport.pravda.sk gegeben hat. Im Frühjahr plant der dreimalige Weltmeister demnach wieder Starts bei den großen Klassikern, im Anschluss an die Tour stehen zudem noch die Olympischen Spiele von Tokio in Sagans Terminkalender.

Der allerdings steht noch nicht endgültig fest. "Peter steht auf der long list für Giro und Tour. Zunächst aber gilt sein ganzer Fokus den Klassikern, darum ist über alles, was danach kommt, auch noch nicht final entschieden", so Teamsprecher Ralph Scherzer am Abend zu radsport-news.com.

Auch wenn Sagan vor seiner zwölften Profisaison steht, sieht Valach bei seinem Landsmann noch Verbesserungspotenzial, “hauptsächlich bei den Klassikern. Darüber haben wir schon mehrfach gesprochen. Dafür ist er jetzt im idealen Alter. In jedem Fall werden sie in den kommenden Jahren erfolgen“, sagte er über Sagan, der Ende des Monats 31 Jahre alt wird.

Obwohl der siebenmalige Gewinner des Grünen Trikots sich bei der Tour de France 2020 in der Punktewertung dem Iren Sam Bennett (Deceuninck - Quick-Step) geschlagen geben musste, sieht Valach auch ein achtes Maillot Vert im Bereich des Möglichen. “Er ist einer der schnellsten Fahrer und kann auch anspruchsvolle Etappen bewältigen“, sagte der 47-Jährige, der Sagan auch noch mehr als nur den einen Saisonsieg zutraut, den dieser 2020 einfahren konnte. “Er ist ein Kämpfer und kann immer noch Siege erringen, besonders in den Klassikern und auch in den Sprints - wenn die Situation dafür optimal ist“, schränkte er allerdings etwas ein.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • New Zealand Cycle Classic (2.2, NZL)