Wegen Knieproblemen Verschiebung des Saisonstarts

Cosnefroy träumt vom Gelben Trikot in der ersten Tourwoche

Foto zu dem Text "Cosnefroy träumt vom Gelben Trikot in der ersten Tourwoche"
Benoit Cosnefroy (rechts) neben seinen Teamkollegen Greg Van Avermaet (Mi.) und Oliver Naesen (links) im neuen Trikot von Ag2r Citroen. | Foto: Team Ag2r Citroen

15.01.2021  |  (rsn) - Wegen Schmerzen im rechten Knie muss Benoit Cosnefroy (AG2R Citroën) sein Saisondebüt verschieben: Der Franzose kann nicht wie geplant bei der Rundfahrt Etoile de Bessèges (3.-7. Februar) starten, wo er seinen Gesamtsieg von 2020 wiederholen wollte.

“Ich habe besonders bei langen Anstrengungen Schmerzen. Es ist besser, jetzt noch zu warten. Ich werde weiter trainieren und hoffe, im März wieder wettbewerbsfähig zu sein“, sagte der 25-jährige Cosnefroy, der nach Angaben seines Teams seit zehn Tagen mit den Problemen zu kämpfen hat. Bei einem medizinischen Scan wurde festgestellt, dass es sich bei der Verletzung zumindest um keine Fraktur handelt. Cosnefroys Rennplan für 2021 soll zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt werden.

Der ehemalige U23-Weltmeister absolvierte 2020 die bisher beste Saison seiner Karriere. Neben seinen drei Siegen gelangen ihm zahlreiche weitere Spitzenergebnisse wie zweite Plätze beim Flèche Wallonne und bei Paris-Tours.

Gegenüber dem Internetportal cyclismactu.net hatte er im vergangenen Monat angekündigt, in der ersten Woche der kommenden Tour de France, die einige Etappen für Puncheurs bereithält, das Gelbe Trikot ins Visier nehmen zu wollen. “Es mag wie ein verrückter Ehrgeiz erscheinen, aber es ist definitiv ein Traum. Ich werde versuchen, zu Beginn in Topform zu sein “, sagte Cosnefroy, der bei der Tour 2020 mehr als zwei Wochen im Bergtrikot unterwegs war.

Vor Monatsfrist hatte er für 2021 zudem Starts bei der Baskenland-Rundfahrt und den Ardennenklassikern angekündigt. “Es wird ein klassischer Rennkalender sein“, meinte Cosnefroy damals.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Samyn (1.1, BEL)