Transferticker Februar

Rebellin fährt 2021 für italienisches Kontinental-Team

Foto zu dem Text "Rebellin fährt 2021 für italienisches Kontinental-Team"
Davide Rebellin | Foto: Cor Vos

20.02.2021  |  (rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie über Teamwechsel, Vertragsverlängerungen sowie weiteren Personalien.


20.2.2021
Bestätigt
Rebellin fährt 2021 für italienisches Kontinental-Team
Davide Rebellin wird im August 50 Jahre alt, denkt aber nach wie vor nicht ans Aufhören. Wie der Italiener jetzt gegenüber der La Gazzetta dello Sport mitteilte, habe er beim heimischen Kontinental-Team Work Service-Marchiol einen Vertrag unterschrieben. Rebellin wird nach eigenen Worten am 3. März mit seiner neuen Mannschaft bei der Trofeo Laigueglia in die Saison einsteigen. Zunächst hatte sich der ehemalige Gerolsteiner-Profi mit der Cambodia Cycling Academy geeinigt und sich sogar schon im Outfit des Kontinental-Rennstalls aus Thailand präsentiert. Aufgrund teaminterner Probleme kam es dann aber nicht zur Vertragsunterzeichnung.

15.2.2021
Bestätigt
Cross-Talent Vandeputte wird bei Alpecin - Fenix Straßenprofi

Niels Vandeputte wechselt zum 1. März von der Alpecin-Fenix-Cross-Fraktion zum Development-Straßenteam. Wie der belgische Zweitdivisionär mitteilte, hat der 20-jährige Belgier einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Vandeputte hatte am Sonntag beim Cyclocross in Brüssel, dem letzten Lauf der X2O Trophy, den dritten Platz belegt. “Wir glauben an sein Potenzial. Aber in dieser Saison lastet absolut kein Druck auf seinen Schultern. Er ist noch jung und steht am Anfang eines Lernprozesses“, hieß es in einer Pressemitteilung von Alpecin - Fenix.

11.2.2021
Bestätigt
Danilo Wyss beendet Karriere

Nachdem er bei NTT zum Ende des Jahres keinen neuen Vertrag bekam und der Kampf um ein neues Engagement anderweitig ohne Erfolg blieb, hat Danilo Wyss seine Karriere beendet. Der 35-jährige Schweizer feierte in seiner langen Karriere einen Sieg, als er 2015 Schweizer Straßenmeister wurde. Wyss fuhr von 2008 bis 2018 bei BMC, ehe er dann zum NTT-Vorgänger Dimension Data wechselte.

11.2.2021
Bestätigt
Raim wechselt nach Polen

Sprinter Mihkel Raim hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Nachdem der Este bei der Israel Start-Up Nation keinen neuen Vertrag mehr erhielt, schloss er sich nun dem polnischen Kontinental-Team Mazowsze an.

8.2.2021
Bestätigt
Zweimaliger Tour-Etappensieger Cummings wird Ineos-Trainer

Ein Jahrzehnt, nachdem er sich als Fahrer vom Team verabschiedet hatte, kehrt Steve Cummings zu Ineos Grenadiers zurück. Wie der britische Rennstall ankündigte, wird der zweimalige Tour-Etappensieger die Rolle als Trainer und Sportdirektor für den Bereich Entwicklung übernehmen. Der mittlerweile 39 Jahre alte Cummings absolvierte nach seinem Rücktritt Ende 2019 ein Studium und war parallel dazu als Fernsehkommentator aktiv.

7.2.2021
Bestätigt
Ponomar wird Profi bei Androni Giocattoli - Sidermec

Mit Andrii Ponomar überspringt ein weiteres Radsporttalent die U23-Kategorie und wechselt direkt aus der Juniorenklasse zu den Profis. Der 18-jährige Ukrainer hat bei Androni Giocattoli - Sidermec einen Zweijahresvertrag unterschrieben, wie das von Gianni Savio geleitete italienische ProTeam bestätigte. Ponomar wurde 2019 in Alkmaar Junioren-Europameister im Straßenrennen und gewann im vergangenen Jahr in der Schweiz den Grand Prix Rüebliland, bei dem Marco Brenner - seit dieser Saison Profi beim deutschen DSM-Team - Vierter wurde. Zuvor hatte Androni mit dem ebenfalls 18-jährigen Kolumbianer Santiago Umba bereits einen weiteren hoffnungsvollen U19-Fahrer verpflichtet.

1.2.2021
Bestätigt
Casper Pedersen bleibt bei DSM

Paris-Tours-Sieger Caspar Pedersen und sein Team DSM haben sich auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Saison geeinigt. Wie der mit einer deutschen Lizenz ausgestattete Rennstall ankündigte, wird der 24-jährige Däne mindestens bis Ende 2022 das DSM-Trikot tragen. Pedersen wechselte 2019 vom Zweitdivisionär Aqua Blue Sport zum DSM-Vorgänger Sunweb und absolvierte im vergangenen Jahr die bisher erfolgreichste Saison seiner Karriere. Er gab ein erfolgreiches Debüt bei der Tour de France, von der sein Team mit drei Etappensiegen zurückkehrte, und sicherte sich im Herbst bei Paris-Tours im Sprintduell gegen den Franzosen Benoit Cosnefroy (AG2R) seinen zweiten Sieg als Profi.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Strade Bianche (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Craft Ster van Zwolle (1.2, NED)
  • International Tour of Rhodes (2.2, GRE)