Bei Starts in Frankreich und Spanien

Astana hofft auch 2021 auf einen Februar mit vielen Siegen

Foto zu dem Text "Astana hofft auch 2021 auf einen Februar mit vielen Siegen"
Astana - Premier Tech | Foto: GettySport

08.02.2021  |  (rsn) - Bei der letztjährigen Tour de la Provence (2.Pro) belegten die beiden Astana-Profis Aleksandr Vlasov und Alexej Lutsenko hinter dem überragenden Nairo Quintana (Arkéa - Samsic) die Plätze zwei und drei der Gesamtwertung. Zudem gewann Vlasov die 3. Etappe, auf der Lutsenko Dritter wurde.

Bei der am Donnerstag beginnenden 6. Auflage der Rundfahrt durch Südfrankreich (11. - 14. Februar) wird das Duo auch wieder den kasachisch-kanadischen Rennstall anführen, der seit dieser Saison mit neuem Sponsor unter dem Namen Astana – Premier Tech startet und das 16. Jahr seines Bestehens vor sich hat. Neben dem Duo nominierte die Teamleitung noch den Spanier Gorka Izagirre, Gesamtsieger des Jahres 2019, die Italiener Manuele Boaro und Matteo Sobrero, Lutsenkos Landsmann Yuriy Natarov sowie der Eritreer Merhawi Kudus.

Danach folgen für Astana - Premier Tech zwei weitere europäische Februar-Rennen. Bei der Clasica Almeria am 14. Februar wird der Spanische Meister Luis Leon Sanchez sein Saisondebüt geben, bei der Tour des Alpes Maritimes et du Var (19. - 21. Februar) soll der Däne Jakob Fuglsang seine ersten Rennkilometer des Jahres sammeln.

“Nach der Absage der Valencia-Rundfahrt freuen wir uns, dass wir bei der Tour de la Provence und der Clasica Almeria erstmals in dieser Saison Rennen bestreiten können. Wir haben die Extrazeit zu einem Trainingscamp genutzt und sind jetzt auf einen starken Saisonstart fokussiert, bei dem wir einige Siege einfahren wollen“, kündigte Team-Manager Alexander Winokurow an.

In den vergangenen Jahren ging diese Strategie voll auf. 2019 etwa feierte das Team im Februar nicht weniger als 13 Siege und auch in der durch Corona durcheinander gewirbelten Saison 2020 kamen noch sechs Siege im zweiten Monat des Jahres zusammen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)