Nächster Start bei UAE Tour

Ackermann verzichtet auf Titelverteidigung bei Clasica Almeria

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Ackermann verzichtet auf Titelverteidigung bei Clasica Almeria"
Pascal Ackermann (Bora- hansgrohe) im Ziel der 4. Etappe des Etoile de Bessèges | Foto: BORA - hansgrohe / Bettiniphoto

12.02.2021  |  (rsn) - Nach zwei Siegen in den vergangenen beiden Jahren wird Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe) am kommenden Sonntag nicht bei der 36. Clasica de Almeria (1.Pro) in Spanien am Start stehen, um dort seinen Titel zu verteidigen.

Wie der 27-Jährige gegenüber radsport-news.com bestätigte, werde er sich stattdessen auf die UAE Tour (21.-27. Februar) in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wo er im vergangenen Jahr den Auftakt gewonnen hatte. Sein Saisondebüt hatte Ackermann beim Etoile de Bessèges gegeben und war mit einem dritten Etappenplatz aus Frankreich zurückgekehrt.

Für Bora - hansgrohe werden in Almeria nun der Deutsche Marcus Burghardt, die Österreicher Patrick Gamper und Lukas Pöstlberger, der Italiener Cesare Benedetti, der Pole Maciej Bodnar, der Belgier Jordi Meeus und der Este Martin Laas starten. Letzterer hält sich momentan mit einigen Teamkollegen bereits in der Region auf, ersetzt deshalb Ackermann und beginnt seine Saison damit früher als ursprünglich geplant. Für den erwarteten Zielsprint in Roquetas del Mar dürften somit er und vor allem Meeus diejenigen sein, auf die das Team setzen wird.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)