DSM schickt junges Aufgebot nach Frankreich

Brenner gibt bei Alpes Maritimes et du Var sein Profidebüt

Foto zu dem Text "Brenner gibt bei Alpes Maritimes et du Var sein Profidebüt"
Marco Brenner (Team DSM) | Foto: Team DSM/Patrick Brunt

15.02.2021  |  (rsn) - Marco Brenner wird bei der Tour des Alpes Maritimes et du Var (2.1 / 19. - 21. Februar) sein Debüt bei den Profis geben. Der 18-jährige Augsburger wurde von seinem Team DSM in das Aufgebot berufen, das ab Freitag die dreitägige Rundfahrt durch Südfrankreich in Angriff nehmen wird. Mit dem Belgier Henri Vandenabeele und dem US-Amerikaner Kevin Vermaerke stehen zwei weitere Fahrer vor ihren ersten Einsätze im DSM-Profiteam.

Der 18-jährige Brenner ist neben Leon Heinschke, der in dieser Saison noch für das DSM-Development-Team fährt, und Martin Salmon der dritte Deutsche im Aufgebot, das vom Australier Michael Storer und dem Niederländer Martijn Tusveld komplettiert wird. "Die Tour des Alpes Maritimes ist ein anspruchsvolles Etappenrennen, welches das Peloton auf jeder Etappe mit großen Höhenunterschieden konfrontiert“, sagte Coach Michiel Elijzen, der von seinen Fahrern “ein aggressives Rennen“ erwartet mit dem Ziel, “gute Tagesergebnisse zu erzielen.“

Auch die Tour des Alpes Maritimes et du Var (2.1) kann in diesem Jahr mit einem erstklassigen Starterfeld aufwarten. Mit dabei sind unter anderem Vincenzo Nibali">Vincenzo Nibali, Jakob Fuglsang">Jakob Fuglsang, Daniel Martin">Daniel Martin, Michael Woods">Michael Woods und Pavel Sivakov">Pavel Sivakov.

Im vergangenen Jahr sicherte sich Nairo Quintana (Arkéa - Samsic) als Überflieger der damaligen ersten Monate die Gesamtwertung mit je 40 Sekunden Vorsprung auf Romain Bardet (AG2R), der zur Saison 2021 zu DSM wechselte, und dem späteren Tour-de-France-Dritten Riche Porte (Trek - Segafredo / mittlerweile Ineos Grenadiers). Bester Fahrer des DSM-Vorgängers Sunweb war der Ire Nicolas Roche auf Rang sieben.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Omloop Het Nieuwsblad Elite (2.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Royal Bernard Drome Classic (1.Pro, FRA)