Veranstalter hofft auf neuen Termin im Oktober

Women´s Tour kann im Juni erneut nicht stattfinden

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Women´s Tour kann im Juni erneut nicht stattfinden"
Lizzie Deignan (Trek - Segafredo, Mitte) gewann 2019 die bislang letzte Women´s Tour vor Kasia Niewiadoma (Canyon - SRAM), links) und Amy Pieters (Boels - Dolmans, rechts). | Foto: Cor Vos

16.02.2021  |  (rsn) - Die Women's Tour wird nach ihrer Absage 2020 auch im Juni 2021 aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können. Das hat der Veranstalter Sweetspot am Dienstag bekanntgegeben. Das sechstägige Event in Großbritannien sollte am 7. Juni in Oxfordshire beginnen, aber die Organisatoren haben nun entschieden, frühzeitig zu handeln und aufgrund der unsicheren Situation um die Pandemie eine Verschiebung anzustreben.

Die UCI hat man darum gebeten, die Women's WorldTour-Rundfahrt nun vom 4. bis 9. Oktober abhalten zu dürfen. Eine Bestätigung dieses Termins durch den Weltverband steht aber noch aus.

"Wir sind natürlich enttäuscht, die Women's Tour aus dem Juni verschieben zu müssen, hoffen aber durch eine Veranstaltung im Oktober den Teams und auch der Öffentlichkeit etwas zu geben, worauf sie sich am Ende des Sommers freuen können", wurde Renndirektor Mick Bennett in einer Pressemitteilung von Sweetspot zitiert.

Robert sieht Chancen für den Oktober bei 75:25

Hugh Roberts, Vorsitzender von Sweetspot, erklärte außerdem gegenüber Cycling Weekly, dass es mehrere Gründe für die Verschiebung gebe. Einerseits wolle man seinen Partnern - den Gemeinden - Druck nehmen, weil diese in der aktuellen Situation einerseits möglichst wenig öffentliches Leben genehmigen dürfen, andererseits aber gern das Rennen abhalten würden. Deshalb sei man als Veranstalter moralisch in der Verantwortung, den Behörden diese Entscheidung abzunehmen.

Außerdem sei es auch für sie als Veranstalter schwierig, ein Rennen zu organisieren, "über dem die ganze Zeit das Damokles-Schwert der möglichen Absage hängt", so Roberts. "Wir brauchen mindestens vier Monate um das Rennen ordentlich zu organisieren und auch die Zuschauer an die Strecke zu bringen, die das Event an sich überhaupt erst rechtfertigen würden. Es ist deshalb weitaus besser, jetzt diese Entscheidung zu treffen und dann voranzuschreiten, um für den Oktober verlässlich ein Event auf die Beine stellen zu können." Er sehe die Chance, dass das Rennen dann stattfinden könne, bei 75:25.

Frauen warten noch auf Saisonstart - schon viele Absagen

Während die Straßensaison der Männer in den vergangenen Wochen langsam angelaufen ist, warten die Frauen in Europa noch auf ihren ersten Einsatz, weil bereits zwei spanische Rennen abgesagt wurden. Außerdem ist auch das für März geplante Women's WorldTour-Eintagesrennen Ronde van Drenthe in der Niederlande bereits auf Oktober verschoben worden und auch die neu geplante Itzulia-Rundfahrt im Baskenland - ebenfalls ein Women's WorldTour-Event - wurde für den Mai abgesagt und sucht nach einem neuen Termin.

In elf Tagen soll die Saison mit dem Omloop Het Nieuwsblad in Belgien beginnen, der am darauffolgenden Tag normalerweise stattfindende Omloop van Het Hageland ist allerdings ebenfalls abgesagt.

Mehr Informationen zu diesem Thema

23.06.2024Frierende Lippert muss sich diesmal mit dem Vize-Titel begnügen

(rsn) – Großer Jubel bei strahlendem Sonnenschein im Vorjahr, frierend und von der Nässe gezeichnet diesmal: So groß war der Unterschied zwischen dem dritten Titelgewinn von Liane Lippert (Movist

22.06.2024Die bekannte Unbekannte auf DM-Platz 9: Unbound-Siegerin Klöser

(rsn) – Sie war die große Unbekannte im Straßenrennen der Frauen bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Dürrheim: Rosa Klöser (Maap – Rose). 20 Tage nach ihrem Sieg beim Gravel-Klassiker Unb

22.06.2024Koch, Lippert, Niedermaier, Riedmann und Klöser im Video-Interview

(rsn) – Drei Frauen waren im verregneten Straßenrennen bei der Deutschen Meisterschaft in Bad Dürrheim die Stärksten und machten den Titel unter sich aus. Dabei hatte Franziska Koch (dsm-firmenic

22.06.2024Schritt zurück hat sich gelohnt: Kröger auch zum Olympia-Zeitfahren?

(rsn) – Es war ein Bild zum Einrahmen: Mieke Kröger stand, grinsend wie ein Honigkuchenpferd, im Vereinstrikot des RV Teutoburg Brackwede hinter dem Podium vor dem Jan Ullrich Museum in Bad Dürrhe

22.06.2024Politt, Schachmann, Kröger, Teutenberg und Co. im Interview

(rsn) – Justyna Czapla (Canyon – SRAM), Mieke Kröger (RV Teutoburg Brackwede), Tim Torn Teutenberg (Lidl – Trek Future Racing) und Nils Politt (UAE Team Emirates) sind die neuen Deutschen Meist

21.06.2024Longo Borghini verliert Zeitfahr-Titel und Olympia-Startplatz

(rsn) – Elisa Longo Borghini (Lidl – Trek) war die Schnellste, doch am Ende ist die 32-Jährige doch nicht zum fünften Mal in Folge Italienische Zeitfahrmeisterin. Bei den Titelkämpfen in Grosse

21.06.2024Archibald erleidet Schien- und Wadenbeinbruch bei Gartenunfall

(rsn) – Katie Archibald wird nicht an den Olympischen Spielen im August in Paris teilnehmen können. Das bestätigte das britische Bahnrad-Ass am Donnerstag mit einem Post auf Instagram vom Krankenb

20.06.2024Hartmann und Kopecky setzen ihre Titel-Serien fort

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

18.06.2024Lidl und Canyon fühlen Vollerings SD Worx gehörig auf den Zahn

(rsn) – Die Teams Lidl – Trek und Canyon – SRAM haben am Montag und Dienstag auf der 3. und 4. Etappe der Tour de Suisse Women alles probiert, um Demi Vollering und ihr Team SD Worx – Protime

18.06.2024Vollering wehrt unzählige Canyon-Attacken ab und jubelt in Champagne

(rsn) –Demi Vollering (SD Worx – Protime) hat in Champagne ihren dritten Tagessieg bei der Tour de Suisse Women gefeiert und nach großem Kampf auf der Schlussetappe auch ihr Gelbes Trikot souver

17.06.2024Bradbury und Niewiadoma krönen Offensiv-Gala mit Doppelsieg

(rsn) – Das deutsche Team Canyon – SRAM hat mit einer beeindruckenden Teamleistung auf der 3. Etappe der Tour de Suisse Women (2.WWT) nicht nur einen Doppelsieg eingefahren, sondern auch einen gro

17.06.2024Tour de Berlin Feminin findet in diesem Jahr nicht statt

(rsn) – Nach der Premiere als Eintagesrennen im vergangenen Jahr sollte die Tour de Berlin Feminin 2024 zu einer dreitägigen UCI-Rundfahrt der Kategorie 2.1 ausgebaut werden. Rund anderthalb Monate

Weitere Radsportnachrichten

23.06.2024Video-Interviews zum DM-Titelkampf der Männer

(rsn) – Das Straßenrennen der Männer bei den Deutschen Meisterschaften 2024 in Bad Dürrheim war schon früh vorentschieden: Bereits 180 Kilometer vor dem Ziel, am ersten Anstieg des Tages, setzte

23.06.2024Schmid rettet erste Saisonhälfte, Geniets zum Dritten in Luxemburg

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammen

23.06.2024Albrecht entthront in Bad Dürrheim Vorjahressieger Fietzke

(rsn) – Vorjahressieger Paul Fietzke (Team Grenke – Auto Eder) hat sich diesmal im Juniorenrennen der Deutschen Meisterschaften mit Silber zufrieden geben müssen. Der 18 Jahre alte Vizeweltmeiste

23.06.2024Bergauf der Stärkste: Marco Brenner erstmals Deutscher Meister

(rsn) – Marco Brenner (Tudor) hat bei den Deutschen Meisterschaften die Siegesserie von Bora – hansgrohe beendet und sich erstmals in seiner Karriere den Titel im Straßenrennen der Männer gesich

23.06.2024Bahrain Victorious nimmt Arndt und Bauhaus mit zur Tour

(rsn) – Mit den beiden deutschen Profis Phil Bauhaus und Nikias Arndt startet Bahrain Victorious am 29. Juni im italienischen Florenz in die 111. Tour de France. Der 32-jährige Arndt steht damit vo

23.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

23.06.2024Kiesenhofer, Kopecky und Schreiber holen Titel

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammenf

23.06.2024Frierende Lippert muss sich diesmal mit dem Vize-Titel begnügen

(rsn) – Großer Jubel bei strahlendem Sonnenschein im Vorjahr, frierend und von der Nässe gezeichnet diesmal: So groß war der Unterschied zwischen dem dritten Titelgewinn von Liane Lippert (Movist

22.06.20242 aus 5: Wessen Olympiaträume platzen in Bad Dürrheim?

(rsn) - In diesem Jahr geht es bei den Deutschen Meisterschaften nicht nur um das Trikot mit den schwarz-rot-goldenen Streifen. Auf den 209 Kilometern zwischen zwischen Donaueschingen und Bad Dürrhe

22.06.2024Die bekannte Unbekannte auf DM-Platz 9: Unbound-Siegerin Klöser

(rsn) – Sie war die große Unbekannte im Straßenrennen der Frauen bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Dürrheim: Rosa Klöser (Maap – Rose). 20 Tage nach ihrem Sieg beim Gravel-Klassiker Unb

22.06.2024Visma - Lease a Bike soll Simon Yates verpflichtet haben

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

22.06.2024Koch, Lippert, Niedermaier, Riedmann und Klöser im Video-Interview

(rsn) – Drei Frauen waren im verregneten Straßenrennen bei der Deutschen Meisterschaft in Bad Dürrheim die Stärksten und machten den Titel unter sich aus. Dabei hatte Franziska Koch (dsm-firmenic

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine