Ergebnismeldung 3. UAE Tour

Ganna holt erwarteten Zeitfahrsieg, Bissegger Zweiter

Foto zu dem Text "Ganna holt erwarteten Zeitfahrsieg, Bissegger Zweiter"
Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) hat das Zeitfahren der UAE Tour 2021 gewonnen. | Foto: Cor Vos

22.02.2021  |  (rsn) - Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) hat die Erwartungen erfüllt und im Regenbogentrikot als Zeitfahr-Weltmeister den Kampf gegen die Uhr bei der UAE Tour gewonnen. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 55,9 km/h absolvierte er das 13 Kilometer lange, flache Einzelzeitfahren auf der Insel Al Hudayriat Island in 13:56 Minuten. Damit verdrängte er den Schweizer Stefan Bissegger (EF Education - Nippo), der lange Zeit auf dem Hot Seat des Zeitbesten gesessen hatte, um 14 Sekunden auf Rang zwei. Dritter wurde der Däne Mikkel Bjerg (UAE Team Emirates) mit 21 Sekunden Rückstand.

In der Gesamtwertung übernahm Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) die Führung und das Rote Trikot vom nicht zum Zeitfahren angetretenen Auftaktsieger Mathieu van der Poel, dessen Team Alpecin - Fenix die UAE Tour am Morgen aufgrund eines positiven Corona-Tests bei einem Team-Mitarbeiter verlassen hatte.

Pogacar fuhr auf Al Hudayriat Island die viertbeste Zeit und war nur 24 Sekunden langsamer als der Zeitfahr-Weltmeister Ganna. Gesamtzweiter ist nun Joao Almeida (Deceuninck - Quick-Step), der im Zeitfahren Sechster wurde, aber nur sechs Sekunden auf Pogacar einbüßte. Almeida liegt insgesamt daher nur zwei Sekunden hinter dem Slowenen zurück. Platz drei in der Gesamtwertung belegt Almeidas Teamkollege Mattia Cattaneo mit 18 Sekunden Rückstand. Titelverteidiger Adam Yates (Ineos Grenadiers) liegt als Gesamtfünfter bereits 39 Sekunden hinter Pogacar zurück.

Bester Deutscher im Zeitfahren von Al Hudayriat Island war Max Walscheid (Qhubeka Assos), der mit 32 Sekunden Rückstand auf Ganna den siebten Platz belegte. Der Österreichische Zeitfahrmeister Matthias Brändle (Israel Start-Up Nation) war sechs Sekunden langsamer als Walscheid und wurde Zehnter.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Omloop Het Nieuwsblad Elite (2.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Royal Bernard Drome Classic (1.Pro, FRA)