Ablation schon erfolgreich durchgeführt

Herzrhythmusprobleme: Stybar muss auf Ronde-Start verzichten

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Herzrhythmusprobleme: Stybar muss auf Ronde-Start verzichten"
Zdenek Stybar (Deceuninck - Quick-Step) bei Gent-Wevelgem am Kemmelberg. | Foto: Cor Vos

02.04.2021  |  (rsn) – Zdenek Stybar wird am Sonntag nicht bei der Flandern-Rundfahrt am Start stehen. Der Tscheche vom Team Deceuninck – Quick-Step hat sich am Mittwoch kurzfristig einer Herz-Operation unterzogen, nachdem im Anschluss an den Klassiker Gent-Wevelgem Herzrhythmusstörungen bei ihm festgestellt worden waren.

"Nach seinem Auftritt bei Gent-Wevelgem meldete Zdenek Stybar dem Team, dass er sich unwohl fühle. Nach einer Untersuchung durch unser medizinisches Team wurde festgestellt, dass er unter einer Herzrhythmusstörung litt, wegen der eine Ablation notwendig wurde", heißt es in einer Pressemitteilung des belgischen Rennstalls. "Diese wurde am Mittwoch durch Professor Pedro Brugada im Krankenhaus von Brüssel erfolgreich durchgeführt."

Stybar dürfe zwar am Wochenende schon wieder mit dem Training beginnen, erklärte man. Der Start bei der Ronde käme aber zu früh. "Ich bin natürlich enttäuscht, die Ronde am Sonntag zu verpassen", erklärte der Tscheche selbst. "Ich habe gut trainiert und hatte das Gefühl, dass meine Form hin zum Wochenende so gut war, wie lange nicht mehr. Aber ich habe Glück, dass das nur eine kleine Operation war und bin dankbar, dass es schon behoben wurde – nicht nur mit dem Blick auf die restliche Saison, sondern auch auf meine Gesundheit. Es ist schön, nach einer großen Untersuchung zu wissen, dass es nichts ernsthafteres ist."

Er werde nun einige Tage pausieren und mit seinem Sohn und seiner Frau verbringen, bevor er dann wieder ins Training einsteige. Ende Januar hatte der Italiener Elia Viviani (Cofidis) sich einer Ablation wegen Herzrhythmusstörungen unterzogen. Er war wenige Wochen später ebenfalls wieder im Training und hat einen Monat nach dem Eingriff die UAE Tour in Angriff genommen.

Wer Stybar bei Deceuninck – Quick-Step am Sonntag ersetzt, wurde noch nicht bekanntgegeben.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Jura Cycliste (1.2, FRA)
  • Comunitat Valenciana (2.Pro, EGY)
  • 56. Presidential Cycling Tour (2.Pro, TUR)