Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zweitdivisionär hat finanzielle Probleme

Delko entlässt Sportdirektoren und weitere Mitarbeiter

Foto zu dem Text "Delko entlässt Sportdirektoren und weitere Mitarbeiter"
José Manuel Diaz (Delko) gewann die Türkei-Rundfahrt 2021 | Foto: Cor Vos

28.04.2021  |  (rsn) - Der französische Zweitdivisionär Delko hat offenbar mit massiven finanziellen Problemen zu kämpfen. Wie die Zeitung La Provence auf ihrer Website berichtet, wird sich das Team kurzfristig von mehreren Mitarbeitern trennen und wird auch weniger Rennen fahren, um Geld zu sparen.

Zum entlassenen Personal zählt auch Sportdirektor Gorka Gerrikagoita, der zum 1. Mai den Rennstall verlässt. “Das Team ist wirtschaftlich nicht solide und wenn es mein Gehalt nicht mehr bezahlen muss, kann es viel Geld sparen. Ich habe derzeit kein Angebot von einem anderen Team, daher bin ich im Grunde genommen arbeitslos. Ich bin der größte Verlierer in dieser Geschichte“, zitierte La Provence den 47-jährigen Basken, der seit 2017 für das Team arbeitet.

Ebenfalls entlassen werden demnach der Portugiese José Azevedo, bisher wie Gerrikagoita als Sportdirektor verantwortlich, drei Trainer sowie der Ernährungsberater der von Manager Philippe Lannes geleiteten Equipe.

Anzeige

Gerrikagoitas letzter Einsatz als Sportdirektor war im April bei der Türkei-Rundfahrt, bei der Delko einen hervorragenden Eindruck hinterließ. José Manuel Diaz gewann die Königsetappe und sicherte sich den Gesamtsieg vor Jay Vine (Alpecin - Fenix) und Eduardo Sepulveda (Androni Gicattoli).

Das Team Delko schrieb schon im vergangenen Jahr negative Schlagzeilen. Im Herbst 2020 berichtete cyclingnews über ausbleibende Gehaltszahlungen - damalls war Nippo noch als Co-Sponsor mit an Bord. Das japanische Bauunternehmen unterstützt seit dieser Saison das Education-First-Team von Manager Jonathan Vaughters.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige