Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ergebnismeldung 108. Tour de France

Van Aert gewinnt die Schlussetappe, Greipel Fünfter

Foto zu dem Text "Van Aert gewinnt die Schlussetappe, Greipel Fünfter"
Wout Van Aert (Jumbo - Visma) auf der Schlussetappe der 108. Tour de France seinen dritten Tagessieg bejubeln können. | Foto: Cor Vos PRÜFEN

18.07.2021  |  (rsn) - Wout Van Aert (Jumbo - Visma) auf der Schlussetappe der 108. Tour de France seinen dritten Tagessieg bejubeln können. Der Belgische Meister setzte sich über 108,4 Kilometer von Chatou nach Paris im Sprint auf den Champs Élysées vor seinem Landsmann Jasper Philipsen (Alpecin - Fenix) und dem Briten Mark Cavendish (Deceuninck - Quick-Step) durch. Hinter dem Slowenen Luka Mezgec (BikeExchange) wurde der Hürther André Greipel (Israel Start-Up Nation) als bester deutscher Fahrer Fünfter, der Heidelberger Max Walscheid (Qhubeka - NextHash) belegte wie im vergangenen Jahr den zehnten Rang.

Anzeige

"Ich kann das gar nicht glauben. Diese Rundfahrt war so unglaublich und gleichzeitig eine Achterbahnfahrt. Mike Teunissen hat mich perfekt abgeliefert. Es war ein Weltklasse-Leadout“, sagte Van Aert im Siegerinterview.

Der Slowene Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) feierte überlegen die Titelverteidigung und sicherte sich seinen zweiten Gesamtsieg mit 5:20 Minuten Vorsprung auf den Dänen Jonas Vingegaard (Jumbo - Visma). Dritter wurde mit 7:03 Minuten Rückstand der Ecuadorianer Richard Carapaz (Ineos Grenadiers), gefolgt vom Australier Ben O’Connor (AG2R Citroën / +10:02) und dem Niederländer Wilco Kelderman (Bora - hansgrohe / +10:13). Als bester deutscher Profi belegte Keldermans Teamkollege Emanuel Buchmann mit fast 1 Stunde 50 Minuten Rückstand auf Pogacar den 32. Platz.

Cavendish sicherte sich zum zweiten Mal nach 2011 das Grüne Trikot. Pogacar eroberte wie 2020 neben dem Gelben auch das Gepunktete Trikot des besten Kletterers sowie das Weiße Jersey des besten Jungprofis. Bahrain Victorious war bestes Team der Frankreich-Rundfahrt 2021. Der Franzose Franck Bonnamour (B&B Hotels p/b KTM) wurde zum Kämpferischsten Fahrer der Tour gewählt.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige