Anzeige
Anzeige
Anzeige

AnzeigeAb 999 Euro - 50 Euro Rabatt für rsn-Leser/innen

Eskute: E-Bikes für kleines Geld

Foto zu dem Text "Eskute: E-Bikes für kleines Geld"
Das Eskute Wayfarer mit Heckmotor | Foto: Eskute

21.10.2021  |  Eskute Bikes wurde vor zwei Jahren von ambitionierten Rad-Fans gegründet, die angetrieben vom Wunsch waren, E-Bikes bezahlbarer zu machen, und ihren Kunden qualitativ hochwertige Elektrofahrräder zu einem viel günstigeren Preis anzubieten. Da Eskute seine Geschäfte "Direct-to-Customer" betreibt, sind beste Qualitäts-Produkte zum besten Preis erhältlich - inklusive Kunden-Service.

Dank der Lager in Großbritannien und Polen ist eine kostenlose und schnelle Lieferung an Kunden in Europa möglich, innerhalb von fünf bis zehn Tagen - derzeit ein nicht zu unterschätzender Vorteil, wo manche Rad-Hersteller Lieferzeiten wie Porsche haben...

Eskute hat aktuell vier Modelle im Angebot: Zwei Modelle mit Heckmotor, das Citybike Wayfarer und das Mountainbike Voyager, und dieselben Modelle als "Pro"-Versionen mit Bafang-Mittelmotor und stärkeren Akkus.

Anzeige

Und aufgemerkt;-! Zur Markteinführung in Deutschland gibt es für die Leser/innen von radsport-news.com auf alle Räder von Eskute einen Rabatt von 50 Euro. Geben Sie dazu bei der Bestellung im Eskute-Online-Shop den Code "Radsport" an.

Das E-MTB Voyager
Das richtige Rad für alle, die eher sportlich unterwegs sind, auch für Fahrten über wechselnden Untergrund, und in etwas sportlicherer Sitz-Position. Im Herbst können extra Schutzbleche angelegt werden. Das Beste aber ist der Preis: komplett für 1099 Euro.

Das Voyager hat 27,5 Zoll Laufräder, einen 250 Watt Heckmotor mit einem 450 Wattstunden Akku, eine helle Beleuchtung vorne und einem Reflektor hinten, mechanische Scheibenbremsen und eine Siebengang-Schaltung. Der Akku ermöglicht eine Reichweite von 70 bis 80 Kilometern, je nach Fahrweise.

Das LCD Display zeigt Akkuleistung, Unterstützungsstufe, Geschwindigkeit und Streckenkilometer an. Als Bonbon hat das sehr einfach bedienbare Rad eine Schiebehilfe: Auf dem Display die Minus-Taste der Unterstützungs-Einstellung drücken – schon setzt sich das E-MTB in Bewegung.

Hier das Fazit des Tests von Rudolf Huber: “Dass das Voyager auch schick aussieht, ist angesichts des Dumping-Preises ein erfreulicher Neben-Effekt. Es wirkt rundum gut verarbeitet, der matte Lack ist gleichmäßig aufgetragen, die Linien-Führung ist gelungen. Die Federgabel erfüllt ihre Aufgabe gut, überhaupt sind Stabilität und Solidität des Voyager auch auf gröberen Pisten in Relation zu seinem Preis überzeugend."

Übrigens: An Heckmotoren, die über einen "Pedal Assist Sensor" (PAS) aktiviert werden, muss man sich kurz gewöhnen. Irgendwo zwischen einer Viertel- oder Achtel-Umdrehung der Kurbel setzt der Schub ein.

Das Voyager gibt es auch in der Pro-Version
mit einem Bafang M200 Mittelmotor. Das Voyager Pro ist mit einem hydraulischen Brems-System und einer Neungang-Schaltung ausgestattet. Der Antrieb bietet ein Drehmoment von 65 Newtonmetern, im Motor ist ein Drehmoment-Sensor verbaut, für ein besseres Fahrgefühl.

Der stärkere 540 Wattstunden Akku von Samsung macht bis zu 100 Kilometer möglich, je nach Fahrweise. Das Voyager Pro kostet1799 Euro, inkl. Mehwertsteuer und Lieferung. 

Wer mit seinem E-Bike eher zum Einkaufen oder zu Freunden fahren will, und nicht viel dafür ausgeben möchte, für den ist das E-Citybike Eskute Wayfarer eine gute Wahl.

Das E-Citybike Wayfarer 
Das Citybike ist mit einem 250 Watt Bafang Heckmotor mit einem Drehmoment von 32 Nm ausgestattet. Der 36 V 10 Ah Akku ist unauffällig im Rahmen intergriert und herausnehmbar, um ihn zum Laden mit in die Wohnung nehmen zu können; die Ladezeit beträgt etwa sechs Stunden bis zur vollen Kapazität. 

Das 28 Zoll Cityrad kommt mit einer Lichtanlage, einem mit 25 kg belastbaren Gepäckträger, einer Shimano Tourney Siebengang-Schaltung, mechanischen 160 mm Scheibenbremsen vorne und hinten sowie einer Federgabel. Auch hier ein unschlagbarer Preis: Derzeit ist das Wayfarer Citybike im Eskute Shop für 999 Euro im Angebot.

Das Mittelmotor-Version Wayfarer Pro ist mit einer Federgabel mit Lockout Funktion ausgestattet, und mit 432 Wattstunden Akku-Kapazität, für Strecken bis zu 80 Kilometern im Eco-Modus.

Ein Tip: Die beste Reichweite erreichen Sie bei einem E-Bike in der ersten Unterstützungsstufe, mit niedrigem Gang und hoher Trittfrequenz, bei einer Zuladung inklusive Gepäck von maximal 70 Kilogramm, mit maximal zulässigem Reifendruck, auf ebener Strecke, bei 20 Grad C Aussentemperatur, Windstille, auf Asphalt und mit voll geladenem Akku.

Die Leistungen von Eskute:
Zwei Jahre Garantie
Shop mit 15 Tage Rückgabe
Kostenloser, schneller Versand
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis
Preise inkl. MwSt
Sichere Bezahlung mit Shopify

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Eskute Bikes
Derhein International GmbH
Robinsonstrasse 6
55768 Hoppstaedten-Weiersbach

E-Mail: support@eskute.de
Internet: www.eskute.de

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige