Anzeige
Anzeige
Anzeige

Zoe Bäckstedt überlegen Junioren-Europameisterin

Kamp verteidigt am VAM-Berg seinen U23-EM-Titel im Cross

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Kamp verteidigt am VAM-Berg seinen U23-EM-Titel im Cross"
Ryan Kamp ist zum zweiten Mal in Folge U23-Europameister im Cross. | Foto: Cor Vos

06.11.2021  |  (rsn) – Ryan Kamp hat seinen Titel als U23-Europameister im Cross erfolgreich verteidigt. Der Niederländer setzte sich am sogenannten VAM-Berg in der niederländischen Region Drenthe vor den Belgiern Niels Vandeputte und Thibau Nys sowie Joran Wyseure und Emil Verstrynge durch. Sechster wurde der Brite Cameron Mason.

Kamp und Mason hatten sich gegen die belgische Übermacht lange gut behauptet und machten in der siebten von acht Runde dann gemeinsam Druck, bevor eingangs der Schlussrunde der Niederländer und Vandeputte sowie Nys dem Rest davonfuhren. Im langen Schlussanstieg hinauf zum Ziel auf dem Gipfel des VAM-Bergs musste der Niederländer dann zu den beiden Belgiern eine kleine Lücke aufgehen lassen.

Anzeige

Doch als die beiden Landsmänner an einer etwas flacheren Stelle kurz das Tempo rausnahmen, um für die letzte Kopfsteinpflaster-Rampe zum Zielstrich durchzuatmen, überraschte sie Kamp und spurtete an beiden vorbei. Der Niederländer zog zur Linie durch, so dass die Belgier nicht mehr vorbeikamen.

Ergebnis:
1. Ryan Kamp (Niederlande) 50:03 Minuten
2. Niels Vandeputte (Belgien) + 0:01
3. Thibau Nys (Belgien) + 0:01
4. Joran Wyseure (Belgien) + 0:08
5. Emiel Verstrynge (Belgien) + 0:15
6. Cameron Mason (Großbritannien) + 0:19
7. Witse Meeussen (Belgien) + 0:26
8. Jente Michels (Belgien) + 0:29
9. Filippo Fontana (Italien) + 0:35
10. Pim Ronhaar (Niederlande) + 0:42

__________________________________________________________________

Im Rennen der Juniorinnen hat die 17-jährige Britin Zoe Bäckstedt einen beeindruckenden Start-Ziel-Sieg gefeiert. Die jüngere Tochter des Paris-Roubaix-Siegers von 2004, Magnus Bäckstedt, setzte sich am VAM-Berg in der ersten Runde von ihren Kontrahentinnen ab und fuhr schließlich mit mehr als einer Minute Vorsprung auf ihre ärgste Verfolgerin Leonie Bentveld aus der Niederlande ins Ziel. Bronze ging an deren Landsfrau Nienke Vinke.

Die Schweizerin Monique Halter kam mit 2:17 Minuten Rückstand auf den fünften Platz.

Für Bäckstedt war es nach dem WM-Titel auf der Straße Ende September und drei EM-Gold-Medaillen auf der Bahn bereits der fünfte internationale Juniorinnen-Titel im Alter von nur 17 Jahren. Bereits in der vergangenen Saison hatte sie als 16-Jährige den Juniorinnen-Weltcup im Cross gewonnen.

Ergebnis:
1. Zoe Bäckstedt (Großbritannien) 44:01 Minuten
2. Leonie Bentveld (Niederlande) + 1:06
3. Nienke Vinke (Niederlande) + 1:30
4. Xaydee Van Sinaey (Belgien) + 1:56
5. Monique Halter (Schweiz) + 2:17
6. Federica Venturelli (Italien) + 2:40
7. Mirre Knaven (Niederlande) + 2:49
8. Lilou Fabregue (Frankreich) + 2:53
9. Ella Maclean-Howell (Großbritannien) + 2:57
10. Libby Bell (Großbritannien) + 3:01

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige