Anzeige
Anzeige
Anzeige

Social Media-Fundstück

Langsam wie niemand: Formolo & Sperotto fahren 918 m/h

Foto zu dem Text "Langsam wie niemand: Formolo & Sperotto fahren 918 m/h "
Davide Formolo (UAE Team Emirates) beim Versuch, so wenige Meter wie möglich in einer Stunde zu fahren, ohne dabei je zum Stillstand zu kommen. | Foto: Screenshot aus der Übertragung von La Repubblica delle Biciclette.

18.11.2021  |  (rsn) – Vollgas kann jeder! Das hat man sich wohl beim italienischen Radsport-Format La Repubblica delle Biciclette gedacht und deshalb Ende Oktober eine Stunde lang einen eigenartigen neuen Rekordversuch abgefilmt: Die italienischen Profis Davide Formolo (UAE Team Emirates) und Maria Vittorioa Sperotto (AR Monex) trafen sich im Velodrom von Bassano del Grappa, um eine Stunde lang im Kreis zu rollen – und zwar so langsam wie möglich. Nach Ablauf der Zeit hatten beide exakt 918 Meter zurückgelegt und damit einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Zwei Jahre zuvor hatte an selber Stelle der Italiener Bruno Zanoni 1.070 Meter in einer Stunde zurückgelegt und damit den bisherigen Rekord für "the Slowest Hour" gehalten. Grundlage für den Rekord, der natürlich nicht von der UCI ausgeschrieben und damit kein 'offizieller Weltrekord' sein kann, ist eine simple Regel: Die Athlet:innen müssen auf einem Fahrrad mit Gangschaltung aber ohne Bremse so langsam wie möglich fahren, ohne dabei aber jemals komplett zum Stillstand zu kommen. Stehversuche, wie sie einige Bahn-Asse perfektioniert haben, sind dementsprechend tabu.

Anzeige

Die Rekordfahrt von Formolo und Sperotto komplett im Video:

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige